"Straßen-Astronomie" im Park am Gleisdreieck

"Straßen-Astronomie" im Park am Gleisdreieck

09. August 2014

Die Sternwarten und Planetarien Berlins initiieren einen Abend der Sidewalk-Astronomie mit Fernrohren, Informationsmaterial und vor allem viel Zeit für persönliche Gespräche.

Sternenhimmel mit Milchstraße

© dpa

Blick auf den Sternenhimmel mit der Milchstraße.

Einige mögen das schon einmal erlebt haben: Man schaut an den Himmel, man sieht etwas, wird neugierig, was das sein könnte - und hat niemanden, den man einfach fragen könnte. Oder man möchte wissen, was da am Himmel alles beobachtet werden kann, möchte aber nicht in eine formale Sternwartenführung, sondern lieber zwanglos mit jemandem reden, der Ahnung hat und einem etwas zeigen kann. Und wenn derjenige dann noch ein Fernrohr dabei hat...

Straßenastronomie mit dem Astronomieblogger Stefan Gotthold

Für alle die, die Astronomie gerne einmal auf diese ganz persönliche Weise erleben möchten, gibt es am 9. August im Park am Gleisdreick eine Möglichkeit: Die Sternwarten und Planetarien Berlins zusammen mit dem Astronomieblogger Stefan Gotthold vom Clear Sky-Blog laden ein zu einem gemeinsamen Abend der "Straßenastronomie" oder, wie es im englischen Sprachgebrauch heißt: "Sidewalk-Astronomie ".

Der Ablauf am 09. August 2014

Von 17 Uhr bis 24 Uhr werden im Park mehrere Fernrohre aufgebaut, es gibt Informationsmaterial, ein Astronomiequiz und vor allem viel Zeit für persönliche Gespräche rund um das Thema Astronomie. Das Planetarium am Insulaner mit der Wilhelm-Foerster-Sternwarte, das Zeiss-Großplanetarium, die Archenhold-Sternwarte und der Clear Sky-Blog möchten gemeinsam im Rahmen von „Astronomie in Berlin“ das präsentieren, was sie fasziniert und begeistert: Die Wunder des Weltalls. Dazu gehört am 09. August z.B. der fast volle Mond, Planeten wie Mars oder Saturn und das eine oder andere astronomische Objekt, das man mit einem Fernrohr auch unter Großstadtbedingungen am Himmel aufstöbern kann. Und vielleicht, mit viel Glück, huscht ja auch die Leuchtspur einer besonders hellen Sternschnuppe über den Himmel - denn schließlich ist es die Zeit der Perseiden. Zwei weitere Highlights am Himmel werden an diesem Abend die Internationale Raumstation sein, die zweimal als heller Lichtpunkt über die Sternegucker hinwegzieht (21:07 Uhr und 22:44 Uhr), und der Komet C/2014 E2 Jacques. Dieser ist schon in einfachen Ferngläsern sichtbar.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Man braucht einigermaßen klaren Himmel. Daher würde die Veranstaltung bei Regen leider verschoben werden. Ist es nur leicht bewölkt und Regen nicht wahrscheinlich, wird das Programm etwas verkürzt und die Veranstalter werden dennoch einige Zeit vor Ort sein.

Auf einen Blick

Was: "Straßen-Astronomie" im Park am Gleisdreieck
Wann: 09. August 2014
Wann genau: 17 bis 24 Uhr
Wo: Park am Gleisdreick
Koordinaten: Länge: 13°22'36.89“E Breite: 52°29'40.99“N
Eintritt: frei
Adresse
Park am Gleisdreick
Berlin

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus

Sternwarten und Planetarien in Berlin

Herbst in Prenzlauer Berg
© www.enrico-verworner.de

Zeiss-Großplanetarium

Das Zeiss-Großplanetarium ist eines der größten und modernsten Sternentheater in Europa. mehr

Archenhold-Sternwarte
© SDTB/ Foto: F.M. Arndt

Archenhold-Sternwarte

Die Archenhold-Sternwarte ist die älteste und größte Volkssternwarte Deutschlands. Ausstellungen zeigen die Dimensionen des Weltalls, das Sonnensystem und die geschichtliche Entwicklung der Astronomie. mehr

Weitere Themen

Quelle: Planetarium am Insulaner/Wilhelm-Foerster-Sternwarte/bearbeitet Berlin.de

| Aktualisierung: 13. August 2014