Inhaltsspalte

Pädagogischer Austausch

AG StäPa mit peruanischen Kindergärtnerinnen
Bild: Bezirksamt Treptow-Köpenick

Neuen Schwung bekommt derzeitig der seit über 20 Jahren bestehende Austausch zwischen Kindergärten im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen dem peruanischen Cajamarca und Treptow-Köpenick. Sieben Kindergärtnerinnen aus Cajamarca und eine Kollegin der Organisation MICANTO, die sich um arbeitende Kinder kümmert, sind für zehn Tage zu Gast im Bezirk. Dabei treten sie in einen kulturellen und pädagogischen Erfahrungs- und Wissensaustausch mit den Kolleginnen der Kitas Kleiner Fratz in Bohnsdorf und Waldspielhaus Grünau. Hospitationen in den beiden Kitas, Austausche mit freien Trägern, die Besichtigung einer Grundschule und ein Besuch der beiden Rathäuser Köpenick und Treptow stehen auf dem Programm. Am 31. Juli nahmen die Peruanerinnen an der Sitzung der AG StäPa teil und planten gemeinsam mit den AG-Mitgliedern die kommenden Aktivitäten. Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Bezirksverordnetenvorsteher Peter Groos ließen es sich nicht nehmen, die Gäste persönlich willkommen zu heißen. Ziel des Bezirksamtes ist es, diese Städtepartnerschaft in den nächsten Jahren stärker an den Globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen auszurichten.
Bezirksbürgermeister Oliver Igel hierzu: „Für den Bezirk Treptow-Köpenick ist der interkulturelle Wissens- und Erfahrungsaustausch mit unseren Partnerstädten eine große Bereicherung. Durch das aktive Miteinander werden die jeweiligen Lebens- und Arbeitsrealitäten erst richtig erfahrbar, wir werden für kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede sensibilisiert und gehen bewusster damit um. Ich bin den beteiligten Kindergärten und der AG StäPa Cajamarca für ihr langjähriges Engagement sehr dankbar.“