Inhaltsspalte

Deutsch-türkische Städtepartnerschaft

Städtepartnerschaftsvereinbarung
Unterzeichner der Partnerschaftsvereinbarung
Bild: Bezirksamt Treptow-Köpenick

Deutsch-türkische Städtepartnerschaft
Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Bezirksverordnetenvorsteher Peter Groos empfingen vom 16. bis 19. November den Bürgermeister von Eskişehir-Tepebaşı (Türkei), Dr. Ahmet Ataç, und seine Delegation in Treptow-Köpenick. Zur Delegation gehörten sieben Mitglieder des Bezirksparlamentes und ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung Tepebaşı, auf die ein abwechslungsreiches Programm wartete. Dieses Programm wurde vom Bezirksamt Treptow-Köpenick gemeinsam mit den ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern organisiert.
BV-Vorsteher Peter Groos begrüßte die Gäste im Namen des Bezirkes Treptow-Köpenick zur BVV-Sitzung am 16. November und betonte die Bedeutung dieses Besuches in der derzeitigen politischen Situation. Über alle Grenzen und Unterschiede hinaus sind die seit fast sieben Jahren bestehen freundschaftliche Beziehungen zwischen dem Bezirk Treptow-Köpenick und dem Bezirk Tepebaşı ein starkes Fundament für die weitere partnerschaftliche Zusammenarbeit. Herr Ataç brachte seine Freude zum Ausdruck, vor den Bezirksverordneten sprechen zu können und ging auf die zahlreichen gemeinsamen Aktivitäten in den vergangenen Jahren ein.
Im Anschluss daran trugen deutsche und türkische Dichterinnen und Dichter ihre poetischen Werke einem interessierten Publikum beim deutsch-türkischen Poesietreffen in der Novilla vor. Außerdem bot das Besuchsprogramm eine gute Gelegenheit, neue Kooperationsbereiche zu erschließen, wie z. B. bei einem Rundgang und Gespräch im Lokschuppen Schöneweide, im Funkhaus Nalepastraße oder bei einer Projektbesprechung zum Thema Kreativwirtschaft.
Höhepunkt war jedoch die feierliche Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsvereinbarung am 17. November 2017 im Rathaus Köpenick. In Gegenwart des türkisches Generalkonsuls Muhammet Mustafa Çelik und der zahlreichen Gäste eröffneten die beiden Bürgermeister Igel und Dr. Ataç ein neues Kapitel in der Partnerschaft. Bezirksbürgermeister Oliver Igel betonte in seiner Rede: „Ich bin davon überzeugt, dass eine lebendige Städtepartnerschaft den fruchtbaren Dialog und die deutsch-türkische Verständigung befördern kann. Dafür wünsche ich uns Mut, Kraft und Ausdauer sowie viel Freude und Neugier an- und füreinander.“
Wir sagen „Auf Wiedersehen“ zu unseren türkischen Gästen in dem Wissen, neue Perspektiven für unsere Zusammenarbeit erschlossen, unsere Freundschaft vertieft und das gemeinsame Interesse an der Stärkung unserer Städtepartnerschaft erfahren zu haben.

Impressionen

zur Bildergalerie

Eindrücke des Besuches der türkischen Delegation