Inhaltsspalte

Städtepartnerschaftsvereinbarung erneuert

Bezirksbürgermeister Igel (li.) und sein Amtskollege aus Warschau-Mokotów, Bogdan Olesiński (r.), unterzeichnen das neue Partnerschaftsabkommen
Bild: BA Treptow-Köpenick

Auf Einladung seines Amtskollegen aus Warschau-Mokotów, Bogdan Olesiński, besuchten Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Bezirksverordnetenvorsteher Peter Groos vom 9. bis 11. September 2015 den polnischen Partnerbezirk. Zum Besuchsprogramm gehörten neben einem Treffen im 11. Gymnasium sowie in einem Kulturhaus auch zahlreiche intensive Gespräche mit den politischen Vertreterinnen und Vertretern Mokotóws zu den aktuellen Herausforderungen in der Europäischen Union.

Bildvergrößerung: Bezirksbürgermeister Igel zu Besuch in Warschau / Mokotów
Bild: BA Treptow-Köpenick

Die Städtepartnerschaft mit dem Bezirk Mokotów der polnischen Hauptstadt wurde 1993 mit dem damaligen Bezirk Treptow geschlossen und erfuhr durch die Teilnahme der polnischen Kollegen an der Berliner Konferenz „Bürgerbeteiligung im Stadtteil“ im Jahr 2013 neuen Schwung. Auf Wunsch der polnischen Seite wurde nun auch das Partnerschaftsabkommen erneuert. Die feierliche Zeremonie zur Unterzeichnung fand im Szuster Palais statt und wurde durch ein erstklassiges Chopin-Konzert von Maria Koreckiej-Soszkowskiej abgerundet.

Zu den Themenbereichen, in denen eine intensive Zusammenarbeit zwischen beiden Bezirken angestrebt wird, gehören Bildung, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Tourismus, Verwaltung und Sport, Bezirksbürgermeister Oliver Igel hierzu: „Mit der Unterzeichnung der neuen Partnerschaftsvereinbarung wurde eine neue Grundlage für eine Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Städten gelegt. Ich denke, dass es mehr denn je notwendig ist, europäisch stärker zusammenzurücken und gemeinsame Projekte anzugehen. Mit einer Initiative für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schulen gibt es ein konkretes Projekt, bei dem ich hoffe, dass wir auch in Treptow-Köpenick Schulen gewinnen, mit unserer Partnerstadt Warschau-Mokotów zusammenzuarbeiten.“

Mit einer engeren Kooperation zwischen den Verwaltungen wird sogar noch in diesem Monat begonnen. Ein Experte der Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes Treptow-Köpenick wird im Rahmen des Programms „Wissenstransfer“ vier Wochen lang bei den Warschauer Kolleginnen und Kollegen hospitieren und konkrete Projektideen diskutieren.

Kontakt:
Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
Beauftragte für EU und Städtepartnerschaften
Tel.: +49 (0) 30 / 90297 2440, E-Mail: sonja.eichmann@ba-tk.berlin.de
Internet: http://www.berlin.de/europabeauftragte-treptow-koepenick/