Inhaltsspalte

Buchvorstellung "Europäisch leben in Treptow-Köpenick"

Buchvorstellung - Europäisch leben in Treptow-Köpenick
Bild: BA Treptow-Köpenick

Was bedeutet europäisch leben eigentlich genau? Ausgehend von dieser Frage wurden bemerkenswerte Frauen und Männer portraitiert, die den Bezirk Treptow-Köpenick ein wenig europäischer gestalten und mit ihrem eindrucksvollen Schaffen dazu beitragen, diesen Bezirk weltoffener und lebenswerter zu machen. Die Bandbreite der portraitierten Menschen reicht von der in bi-nationaler Ehe lebenden Pfarrerin über die ehemalige Schulleiterin über die griechische Restaurantbesitzerin und dem Gründer des Städtepartnerschaftsvereins bis hin zum ursprünglich aus Salzburg kommenden und nun in Berlin aktiven Künstler. Sie alle stehen für einen bestimmten Bereich des gesellschaftlichen Lebens wie beispielsweise Soziales, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Kultur und Sport. Entstanden ist ein lesenswertes Buch mit 13 Portraits in 12 Kapiteln, die einen anschaulichen Eindruck von einer Vision eines „Europas der Bürgerinnen und Bürger“ vermitteln, die bereits heute ein kleines Stück gelebt wird.

Die Vorstellung des Buches “Europäisch leben in Treptow-Köpenick” fand im Januar 2015 im Beisein der Portraitierten statt. Bezirksbürgermeister Oliver Igel betonte in seinem Grußwort die Bedeutung des Engagements der 13 Männer und Frauen für den Bezirk: „Umso wichtiger ist Ihr unermüdliches Engagement, das mit diesem Buch eine besondere Würdigung erfährt. Sie zeigen – insbesondere im europäischen Kontext – wie viel man mit Offenheit und der Bereitschaft, andere Kulturen und Lebensweisen in unser kommunales Zusammenleben zu integrieren, erreichen kann.“ Anschließend erzählten vier der Portraitierten aus ihrem Leben und von ihren Projekten erzählen. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den musikalischen Beitrag von Leona Heine und ihrer Band.

Herausgegeben wird das Buch von der Europabeauftragten des Bezirkes Treptow-Köpenick, Sonja Eichmann, und der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirkes, Anke Armbrust.