Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie weiterhin unter: berlin.de/corona

Stadtteilköchinnen – für gesundes Essen

stadtteilkoechinnen-gemuese-zubereitung

Das Projekt verfolgt die Vision, mit dem Empowerment von migrantischen Frauen zu „Ernährungsbotschafterinnen“, das Thema gesunde und klimafreundliche Ernährung im Kiez zu verankern. Die Umsetzung erfolgt mit mehrtägigen Schulungen, Beratungen in Vereinen und einer Ausstellung mit Projektfilm.

Frauen werden zu Ernährungsbotschafterinnen in ihrem Kiez

Im vielfältigen Berlin liegt der Anteil an Einwohner:innen mit ausländischen Wurzeln bei 35 Prozent. An einer Debatte über die Weiterentwicklung der Ernährungsstrategie und die Schaffung von Lebensmittelpunkten für lebendige Kieze müssen mehr Menschen mit Migrationsgeschichte teilhaben. Aktuelle Hemmnisse sind sowohl Sprachbarrieren, aber auch kulturspezifische Hürden und soziale Benachteiligung. Deshalb braucht es zielgruppenspezifische und kultursensible Angebote, um Menschen mit Migrationsgeschichte und ihre Perspektive einzubeziehen.

stadtteilkoechinnen-schulung-kantine

Input bei Ernährungsschulung

Das Projekt „Stadtteilköchinnen“ zielt auf das Empowerment migrantischer Frauen zu Ernährungsbotschafterinnen. Damit wird die Vision verfolgt, gesunde und klimafreundliche Ernährung im Kiez und somit auch in den migrantischen Communities zu verankern. Konkret stattgefunden haben kultursensible Ernährungs-Schulungen für Frauen, Beratungen in Familienzentren & Vereinen, die partizipative Entwicklung einer Ernährungs-Ausstellung und einem Projektfilm, der die Umsetzung dokumentiert.

Für eine echte Ernährungswende braucht es Multiplikator:innen, die die Sprache der Nachbar:innen sprechen und für eine Durchmischung im Kiez sorgen.

Stadtteilkoechinnen-kochen-kantine

Kochen bei Ernährungsschulung

Ich erzähl meiner Nachbarin vom guten Essen

In drei 6-tägigen Schulungen in den Räumen des Kantine Zukunft wurden
insgesamt 31 türkisch- und arabischstämmige Frauen mit vorwiegend türkischen Wurzeln zu Botschafterinnen für gesunde und klimafreundliche Ernährung ausgebildet. In dieser Rolle übernehmen sie die Verantwortung, Menschen aus ihrem Umfeld zum Thema gesunde und klimafreundliche Essgewohnheiten zu beraten. Ihr Engagement und ihr Netzwerk sind ein wichtiges Puzzleteil für das Gelingen der Ernährungsstrategie.

Um die Beratung ihrer Nachbar:innen für die neuen Ernährungsbotschafterinnen zu erleichtern und Wissen zu bündeln, wurde ein umfangreiches und gleichzeitig kultursensibles sowie niedrigschwelliges Handout erstellt.

Stadtteilkoechinnen-beratung-awo

Ernährungsberatung

Auf einen Tee beim Frauenfrühstück

Bei verschiedenen türkischsprachigen Frauenfrühstücks in Kreuzberger Familienzentren und auch Vereinen wurden mit Beratungen weitere Frauen für das Thema gesunde Ernährung sensibilisiert und interessiert. Die Beratungen fanden somit an wichtigen Treffpunkten im sozialen Leben der Frauen statt. Die Kolleginnen von Yeşil Çember haben die Schulungen meist zweisprachig (türkisch und deutsch) durchgeführt. Das Angebot wurde begeistert angenommen.

stadtteilkoechinnen-Gruppenfoto

Zusammen kochen wir uns eine Ausstellung

Für die Abschlussausstellung in der Markthalle Neun wurden Portraits der Frauen aufgenommen. Diese zeigen einige Schulungsteilnehmerinnen mit ihren gesunden, selbst gekochten Lieblingsgerichten. Die Frauen werden so zu einem öffentlichen Teil der Ernährungswende im Kiez.

Alles auf Film festgehalten

Mit Videoaufnahmen der Schulungen und Beratungen sowie Kurzinterviews einiger Frauen dokumentiert der Film die Projektarbeit und zeigt das Interesse und die Begeisterung der Frauen.

Film-Stadtteilköchinnen

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an MovingImage übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: movingimage

Was sich so rumspricht

Innerhalb kürzester Zeit konnten durch das starke Netzwerk von Yeşil Çember viele Frauen im Kiez erreicht werden, die ihr Wissen über gesunde und klimabewusste Ernährung deutlich ausbauen konnten. Über die Beratungen der Frauen für ihre Nachbar:innen hat sich dieses Wissen auch in ihrem Umfeld verbreiten können. Durch die Kooperation mit der Kantine Zukunft konnten geeignete Räumlichkeiten im Kiez geteilt werden. Die Zusammenarbeit mit SuperCoop Berlin zeigt neue Wege gemeinschaftlichen Wirtschaftens bei Einkauf und Ernährung auf.

Auf dem Weg vom Wissen zum Tun hat der Wandel im Kiez bereits begonnen!

Kooperationspartner:innen