Current language: English

Extinction - Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz

Der brodelnde künstlerische und intellektuelle Furor im Wien des beginnenden 20. Jahrhunderts bildet in EXTINCTION von Julien Gosselin den Ausgangspunkt, die „fröhliche Apokalypse“, wie der Autor Hermann Broch die Zeit der europäischen Unbekümmertheit vor dem Krieg bezeichnete, buchstäblich umzusetzen. Julien Gosselin imaginiert nun die Apokalypse als radikale Vernichtung der westlichen Kunst und Zivilisation. Ausgehend von Arthur Schnitzlers Theaterstücken und Novellen, sowie titelgebend Thomas Bernhards letztem Roman Auslöschung konfrontiert EXTINCTION die Noblesse der Wiener Elite, ihr Streben nach Schönheit und Ideal, mit der blanken Brutalität von Trieb und Tod. In einer Mischung aus Konzert, Live-Video und radikalem Sprechtheater durchleuchtet das neue Literaturstück von Julien Gosselin Nihilismus und Zerstörung und sucht darin nach den Spuren einer verschütteten Revolte und der Möglichkeit, das Projekt der Moderne neu zu erfinden.

Der gefeierte französische Regisseur Julien Gosselin ist bekannt für bildgewaltige Adaptionen und Inszenierungen großer Romanstoffe von Autoren wie z.B. Roberto Bolaño, Michel Houellebecq oder Don deLillo.

Mit EXTINCTION inszeniert er zum zweiten Mal an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, diesmal in einer länderübergreifenden Koexistenz mit seiner kollektiven Theatergruppe Si vous pouviez lécher mon coeur, die er 2009 mit künstlerischen Weggefährt:innen, darunter auch Schauspieler:innen, gründete.

Nach STURM UND DRANG, Gosselins erster Inszenierung in Deutschland, die an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz am 3. Juni 2022 ihre Uraufführung feierte, folgt jetzt mit EXTINCTION basierend auf Textmaterial von Thomas Bernhard, Arthur Schnitzler und Hugo von Hofmannsthal der zweite Teil seiner Aneignung deutscher Literatur und Geschichte.

Die Proben fanden in Berlin Rummelsburg und in Calais in Frankreich statt. EXTINCTION wird am 02. Juni 2023 in Montpellier uraufgeführt, nimmt Station beim Festival d’Avignon sowie bei den Wiener Festwochen und wird dann im September 2023 die neue Spielzeit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz eröffnen.

In französischer und deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Mit: Guillaume Bachelé, Joseph Drouet, Denis Eyriey, Carine Goron, Zarah Kofler, Rosa Lembeck, Victoria Quesnel, Marie Rosa Tietjen, Maxence Vandevelde, Max von Mechow
Adaption & Regie: Julien Gosselin
Bühne: Lisetta Buccellato
Kostüme: Caroline Tavernier
Musik: Guillaume Bachelé, Maxence Vandevelde
Sounddesign: Julien Feryn
Videodesign: Jérémie Bernaert, Pïerre Martin Oriol
Videoschnitt: David Dubost, Phillipe Suss, Feli Sonvilla
Videoscript: Elsa Revcotevschi, Julia Gostynski
Kamera: Richard Klemm, Gian Suhner, Jérémie Bernaert, Baudouin Rencurel
Licht: Nicolas Joubert
Dramaturgie: Eddy d´Aranjo, Johanna Höhmann

Eine Produktion der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und Si vous pouviez lécher mon coeur

Artists/Collaborators: Volksbühne Berlin

Runtime: Sat, 06/04/2024 to Sun, 07/04/2024

Book tickets for this date

Map

A visual map representation follows.Skip map

Show on map

End of map.

Public transportation

All dates and tickets

2 of 2 dates

The help page for the event calendar answers common questions.. Information about coperations and imprint can be found on our page about partners and terms and conditions.