#UnitedWeStream aus Berliner Clubs wieder online

#UnitedWeStream aus Berliner Clubs wieder online

Parallel zu den jüngsten coronabedingten Einschränkungen auch für die Kulturszene meldet sich #UnitedWeStream mit täglichen Musikübertragungen aus den coronabedingt geschlossenen Clubs zurück.

#UnitedWeStream

© dpa

Bis zum 1. Dezember werde es wieder einen täglichen Stream geben, kündigte die Clubcommission in Berlin an. In Kooperation mit Arte Concert war die erste Übertragung am Mittwoch (04. November 2020) aus dem Atelier im Aufbauhaus mit Sets der DJs Lucia Lu, Roman Flügel und Sally C vorgesehen.

Bislang knapp 430 Locations an Clubprojekt beteiligt

Mit der Aktion soll auf die Menschen auf und hinter den Bühnen hingewiesen werden, «die das Nachtleben mit Leidenschaft zu dem machen, was es ist und Clubkultur überhaupt erst ermöglichen». Nach dem Start in Berlin im März hat sich #UnitedWeStream zu einer internationalen Zusammenarbeit entwickelt. Die Organisatoren zählen inzwischen gut 2000 Künstlerinnen und Künstler, die ihr Programm aus knapp 430 Locations in weltweit fast 100 Städten gespielt haben.

Tägliche Streams bis Ende November

Laut Clubcommission sahen bis zur Sommerpause mehr als 30 Millionen Menschen die Musikstreams. Bei den Streams wurde in zahlreichen angesagten Clubs der Berliner Nachtszene aufgelegt. Von «Watergate» bis «Gretchen» wurde gestreamt, «Tresor», «Alte Münze», «Griessmühle», «Wilde Renate» oder «KitKatClub» waren dabei. Den Abend im «Kater Blau» etwa verfolgten allein 383 000 Fans.
Weiterbildung
© fizkes - stock.adobe.com

Livestreams und Online-Events

Konzerthäuser, Theater, Sportvereine und Bildungseinrichtungen haben die Herausforderung angenommen, die Berliner Bevölkerung trotz Social Distancing mit Kultur- und Lehrangeboten zu versorgen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. November 2020