Berlin startet Lärmschutzprogramm für Clubs

Berlin startet Lärmschutzprogramm für Clubs

Die Berliner Clubs sind legendär, aber nicht jeder Nachbar hört gerne das Wummern der Bässe. Der Senat will die Konflikte zwischen Anwohnern und Clubs sowie Konzerthallen entschärfen.

Ramona Pop

© dpa

Ramona Pop (Bündnis 90/Die Grünen), Wirtschaftssenatorin von Berlin, lächelt bei einem Pressegespräch.

Am 28. November 2018 startete ein Lärmschutzprogramm, das mit einer Million Euro verbunden ist. «Berlins Clubkultur ist weltweit bekannt und ein Markenzeichen unserer Stadt», sagte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne). In den vergangenen Jahren habe diese sich zu einem starken Wirtschaftsfaktor und Tourismusmagneten entwickelt. Mit dem Programm gibt es Förderung für Lärmdämmung oder für Lärmschutzkonzepte. Zuvor hatte der «Tagesspiegel» berichtet.
E4 Party
© E4 Berlin Betriebsgesellschaft mbH

Clubs & Party in Berlin

Clubs in Berlin: Clubguide für Berlin mit Beschreibungen, Adressen und Fotostrecken zu den interessantesten und wichtigsten Berliner Party-Locations. mehr

Silvester in Berlin
© dpa

Silvesterpartys

Die Berliner Clubs lassen sich zum Jahreswechsel immer etwas besonderes einfallen, um die Party des Jahres unvergesslich zu machen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 28. November 2018