Umwelt und Natur

Entlang des unteren und oberen Weges gibt es sehr wenig Bänke und Papierkörbe. Daher mein Vorschlag: Im Wuhlgarten einige Bänke und Papierkörbe aufzustellen.Weitere Informationen

Rund um den Springpfuhl ist eine schöne Parklandschaft entstanden, die mal wieder aufgehübscht werden sollte. An Bänken und Geländern, Wegen und Wiesen hat der Zahn der Zeit genagt. Mehr Bänke zum Verweilen, um somit nette Gesprächspartner zu finden. " Hundetoiletten" (Beutelbehälter) habe ich gar nicht gesehen. Die Wiesen werden regelmäßig gemäht, dass ist sehr schön, aber in den Büschen hat sich durch den Wind auch viel Unrat angesammelt, bzw. wucherte das Unkraut.Weitere Informationen

Treppe Riesaer Straße(C) Jan Hofmann

Der kleine Park zwischen Kolibri-Grundschule und Sabine-Ball-Grundschule soll wieder ansehnlicher werden und zum Verweilen einladen. Daher können an der Treppe (von Riesaer Straße aus) mehr Sitzgelegenheiten und Mülleimer installiert werden und die Baumbank (siehe Bild) instandgesetzt werden. Eine bestäuberfreundliche Vegetation mit angepassten Mähzeiten hilft zudem den Bienenvölkern des Bienenlehrgartens und Wildbienen mehr Nahrung zu finden.Weitere Informationen

Wuhletal-Wanderweg nach einem Regenschauer 1(C) regenberg

Ausbessern des Wuhletal-WanderwegsWeitere Informationen

An der Bus-Wartebucht am U-Kaulsdorf Nord sollen Blumenwiesen angelegt werden.Weitere Informationen

Im südlichen Teil der Hellersdorfer Straße bis Höhe Spreecenter soll der Mittelstreifen entsiegelt und begrünt/bepflanzt werden. Dafür kämen Bäume, aber auch insektenfreundliche Blühpflanzen in Betracht.Weitere Informationen

Zum Schutz von Bienen und anderen Insekten schlagen wir vor, den Grünzug zwischen der Wernerstraße und der Kleingartenanlage Oberfeld noch weiter zu verbessern:
a) mit insektenfreundlichen, nektar- und pollenliefernden Bäumen und Gehölzen zu bepflanzen.
b) weitere Plätze für Totholz zu schaffen, um für Insekten wie Solitärbienen in errreichbarer Flugnähe noch mehr Nistmöglichkeiten (Insektenhotels usw.) zu schaffen.
c) Bänke aufzustellen, die zum Ausruhen, Verweilen und Beobachten dienen .
d) an zentraler Stelle aufstellen von Infotafeln (Infoplatz).
e) Anpassung des Wegenetzes.Weitere Informationen

Schutz der Fußgänger vor Radfahrern
Aufstellung von klaren Radfahren verboten Schildern in den Parks und Grünanlagen rund um den Helene-Weigel-PlatzWeitere Informationen

Bäume auf der Hellersdorfer Straße zwischen Cecilienstraße und Gülzower Straße pflanzenWeitere Informationen