Stadtteilübergreifend

Es fehlt eine offene/freie Werkstatt für Groß und Klein, so können erfahrene Personen an eigenen Projekten arbeiten und dabei Jugendliche oder auch Jüngere helfen oder sich helfen lassen. So haben Kinder und Jugendliche etwas zu tun und kommen von der Straße, sodass diese kein Ärger machen. So haben alle etwas davon. Das macht dann für Alle Späß und der Lernerfolg ist groß. Zusätzlich kenne ich mich nicht nur handwerklich etwas aus, sondern auch bei Bereichen wie Technik/Elektronik und in Informatik, sodass ich Vorträge anbieten kann.Weitere Informationen

Abstimmung:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Eine laufende Mitarbeit beim Vorschlagen von Verbesserungen und bei der Qualitätskontrolle der FahrradInfrastruktur im Stadtbezirk biete ich an.Weitere Informationen

Abstimmung:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Ampelregelungen so einrichten, dass man als Fußgänger die Straße vollständig überqueren kann.Weitere Informationen

Abstimmung:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Meine Frau und ich würden es besser finden, wenn es nicht so viele sehr kleine und verteilte Spielplätze gibt, sondern an zentralen Stellen größere, an denen Kinder mehr Abwechselung haben. Besonders gut gefallen Kindern Labyrinth, Schiffe, kleine Verstecke, Klanginstrumente, ...Weitere Informationen

Abstimmung:
13 Bürger haben zugestimmt.

Ein öffentlicher Bücherschrank, an dem rund um die Uhr und kostenlos Bücher getauscht werden können.
Ich möchte die Errichtung eines öffentlichen Bücherschrankes anregen. Hier können gelesene Bücher eingestellt werden und/oder andere Bücher entnommen werden. Diese Bücherschränke sind rund um die Uhr allen Bürgern zugänglich.
Ich würde mich auch an der Betreuung eines solchen Bücherschrankes beteiligen.Weitere Informationen

Abstimmung:
20 Bürger haben zugestimmt.

Der Schüler*innenhaushalt soll für 2022 und 2023 jeweils mit 20.000 Euro finanziell unterstützt werden, damit Schülerinnen und Schüler der Marzahn-Hellersdorfer Schulen Anschaffungen in einem demokratischen Prozess selbst auswählen können.Weitere Informationen

Abstimmung:
32 Bürger haben zugestimmt.
eu gegen Alt, ins Straßenbild Hönower Straße gehört die "Alte" (C) regenberg

Geschmackvolles Lampenkonzept erstellenWeitere Informationen

Abstimmung:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.
Wuhletal-Wanderweg nach einem Regenschauer 1(C) regenberg

Ausbessern des Wuhletal-WanderwegsWeitere Informationen

Abstimmung:
38 Bürger haben zugestimmt.

Der Bürgerhaushalt könnte dafür verwendet werden, neue Fahrradwege anzulegen. Noch vor ein paar Jahren hat man kaum Fahrradfahrer:innen in Marzahn gesehen. Doch dies hat sich geändert, ob Frau oder Mann, ob alt oder jung, ob mit einem modernen E-Bike oder einem Retro-Klappfahrrad – die Straßen gehören nicht mehr allein den Autos. Und das ist gut so! Doch die Infrastruktur hängt dieser Entwicklung hinterher. Es gibt – mit Ausnahmen – zu wenige, zu schlechte oder uneindeutige Radwege.Weitere Informationen

Abstimmung:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Vorschlag einer Jugendlichen (15 Jahre alt):
"Meiner Meinung nach haben wir in Marzahn zu wenig Straßenlaternen; wenn diese jedoch vorhanden sind, gibt es viele unter ihnen, die defekt sind. Man sollte regelmäßig testen, ob genügend Licht an gewissen Orten ist, bestenfalls überall."
Dieser Vorschlag gilt für ganz Marzahn. Sollte eine Umsetzung nur lokal eingegrenzt erfolgen können, sollte die Straßenbeleuchtung in der Blenheimstr. verbessert werden.Weitere Informationen

Abstimmung:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.