Marzahn-Mitte

Vorschläge aus dem Stadtteil Marzahn-Mitte:


Fachgerechte Instandsetzung der Waldwege/Stufen sowie Anbringung von Geländern in den Ahrensfelder Bergen, damit dieses natürliche und wohngebietsnahe Freizeitterrain zum Wandern und Jogging wieder genutzt werden kann.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
85 Bürger haben zugestimmt. (Platz 33)

Die Fahrbahnkante der Märkischen Allee entlang der Wohnhäuser (nahe Nr. 274) Ecke Mehrower Allee ist nicht abgesenkt und eine Hürde für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen. Der vielbenutzte Gehweg kommt aus dem Wohngebiet und führt als asphaltierter Weg direkt zum südlichen Zugang des S-Bahnhofs Mehrower Allee. Der Fußweg zum nördlichen Zugang zum S-Bahnhof zwischen Grünfläche und Bistros ist eine schlecht begehbare Schotterpiste.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
34 Bürger haben zugestimmt. (Platz 57)

Marzahn-Mitte hatte vor Jahren einen gut besuchten Volkshochschulstandort in der Otto-Rosenberg-Straße. Der wurde aufgegeben und ist über mehrere Zwischenstationen jetzt in der Hellersdorfer Mark-Twain-Straße und damit für Nicht-Hellersdorfer ziemlich abgelegen und verkehrstechnisch schlecht zu erreichen. Als eventuell nutzbare Räumlichkeiten sollten die nördlichen Ringkolonnaden geprüft werden. Kein Abriss und Bauverdichtung, sondern Nutzung für mehr kulturelle und bildungspolitische Angebote in Marzahn-Mitte.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
27 Bürger haben zugestimmt. (Platz 69)

Die Ahrensfelder Berge sind ein markantes und beliebtes Naherholungsgebiet am Rande unseres Bezirks. Vor ca. 10 Jahren haben ABM-Kräfte ein Wegesystem bis zu einer Aussichtsplattform (113,5 m NN) angelegt, das sehr gut angenommen wurde, aber derzeit kaum noch begehbar ist, weil es in einem desolaten Zustand ist.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Zugeordnet zu einem Mastervorschlag.

SportJugendClubHaus des SportJugendClubs Marzahn (C) R. Schilling

Der SportJugendClubs Marzahn in der Franz-Stenzer-Straße 39 wird seit vielen Jahren von vielen Kindern und Jugendlichen genutzt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten eine sehr gute Arbeit. Ihr Haus sollte umfassend saniert werden.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
218 Bürger haben zugestimmt. (Platz 9)

WandreliefWandrelief am Haus des SportJugendClubs (C) R.Schilling

Die Wandreliefs am Haus des SportJugendClubs Franz-Stenzer-Straße 39, 12679 Berlin, wurden 1987 angebracht und sind in einem schlechten Zustand und sollten deshalb saniert werden.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Für den Bürgerhaushalt 2020/2021 schlage ich vor, dass am S-Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße hinter der Bushaltestelle des X54 in Richtung S-Bahnhof Marzahn einige Fahrradständer gebaut werden.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
15 Bürger haben zugestimmt. (Platz 77)

Graffiti-Schmiererei Marzahner Promenade (C) Totz

Beseitigung von Graffiti-Schmierereien im neu angelegten Abschnitt der Marzahner
Promenade, insbesondere des neu geschaffenen Hochbeetes gegenüber dem MosaikbildnisWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
48 Bürger haben zugestimmt. (Platz 51)

Die Parkplätze entlang der Wohngebietsstraße Landsberger Allee 445-489 sollten erneuert und vermietet werden.
(Vorschlag auf Treffen der Volkssolidarität)Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Hof Landsberger Allee 445-491 (C) Totzgeschädigte Bäume Hof Landsberger Allee 445-491

Die Bäume und Gärten im Hof der Landsberger Allee 445-491 sowie Raul-Wallenberg-Straße 40-72 sollten wegen der vielen Hunde eingezäunt und ein Platz für Hunde geschafften werden.
(Vorschlag auf Treffen der Volkssolidarität)Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.