Zugänge zum Wuhletal barrierefrei gestalten

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F3494
Vorschlags-Nr: 
2020-0019
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Kategorie: 
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Das Wuhletal prägt die Landschaft von Marzahn-Hellersdorf und ist zudem identitätsstiftend. Ein solch bedeutender Ort für den Bezirk muss für ALLE zugängig sein. Hier ist nicht nur der demographische Wandel ein schlagfertiges Argument, auch die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention der Bundesregierung. Menschen mit Körper- oder Gehbehinderungen werden bei der Erschließung des Wuhletals diskriminiert. Nur wenige Zugänge sind Barrierefrei. Auch Eltern mit Kinderwagen haben es schwer, in das Herz des Wuhletals zu gelangen.

Abstimmung im Internet:
257 Bürger haben zugestimmt. (Platz 3)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

- das Wuhletahl prägt das Landschaftsbild des Bezirks
- es ist für die Bewohner des Bezirks identitätsstiftend
- demographischer Wandel
- Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
- elternfreundlich

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Im Vorschlag 2020-0008 ist ein konkreter Ort genannt - Zugang südl. der Brücke Kemberger Straße -

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 7. Dezember 2018 - 14:59

Eine konkrete Benennung von Standorten ist notwendig, da sonst keine Beurteilung des Vorschlages möglich ist. Ín der Vergangenheit sind barrierefreie Zugänge geschaffen worden.