Zentrale größere Spielplätze

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5791
Vorschlags-Nr: 
2022-0175
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Kategorie: 
Stadtteil: 
Themen: 

Das ist mein Vorschlag:

Meine Frau und ich würden es besser finden, wenn es nicht so viele sehr kleine und verteilte Spielplätze gibt, sondern an zentralen Stellen größere, an denen Kinder mehr Abwechselung haben. Besonders gut gefallen Kindern Labyrinth, Schiffe, kleine Verstecke, Klanginstrumente, ...
Die Kinder brauchen etwas zum Rennen, um sich auspowern zu können. Auch sollten die Spielplätze deutlich mehr Bänke zum sitzen aufweisen, da diese schnell belegt sind. Und wichtig ist immer ein Zaun um den Spielplatz mit nur 1 bis 2 Ausgängen, sodass diese nicht unbeobachtet abhauen können und auf Straße laufen oder mit Fremden mitgehen können. Es ist nicht immer leicht mit den Kindern mitzuhalten und diese immer im Auge zu behalten.

Abstimmung im Internet:
19 Bürger haben zugestimmt. (Platz 35)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Meine Frau und ich haben ein sehr aktives und neugieriges Kind und da können wir nicht immer mithalten und dann besteht die Gefahr, dass unser Kind einfach abhaut. Auch sind die kleinen Spielplätze sehr schnell langweilig, so dass sie sich draußen nicht ausreichend auspowern kann.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

In der aktuellen Pandemie-Situation finde ich viele kleine Spielplätze besser als nur wenige große. So kann man sich besser aufteilen und die Spielplätze sind nicht so extrem überlaufen wie in anderen Bezirken, wo es im Quartier nur einen großen Spielplatz gibt. Der Abgrenzung durch einen Zaun stimme ich aber zu. An einigen Spielplätzen wie bspw. dem neu gestaltetem im Murtzaner Ring geht direkt daneben ein Fußweg lang, der auch von vielen Radfahrern genutzt wird und es kommt häufig zu gefährlichen Situationen zwischen Kindern, die beim Rennen nicht umsichtig gucken und (zu schnell fahrenden) Radfahrern.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 7. Januar 2021 - 15:57

Kostenschätzung: 800.000 Euro
Folgekosten: 10.000 Euro pro Jahr

Für den Bau von größeren Spielplätzen an zentralen Stellen müssen zum einen ausreichend öffentliche Flächen zur Verfügung stehen und zum anderen muss der Abstand von 50 m zur Wohnbebauung eingehalten werden.
Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf verfügt über eine große Anzahl unterschiedlich großer Spielplätze in allen Teilen unseres Bezirkes. Die Verteilung der Spielplätze auf viele Flächen mit kurzen Wegen entspricht den Forderungen und Wünschen vieler Bürgerinnen und Bürger. Es gibt im Bezirk aber auch viele große Spielplätze z.B. Kiezpark Schönagelstraße, im Bürgerpark Marzahn, im Liberty Park Hellersdorf, in der Wuhletalstraße Marzahn. Ein großer Spielplatz in der Klingentaler Straße ist in der Planung.