Vom Bürgerhaushalt zum Schülerhaushalt: Selbstbestimmung an Schule fördern!

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F3959
Vorschlags-Nr: 
2020-0153
Abteilung: 
Archiv Abteilung Schule, Sport, Jugend und Familie
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Kategorie: 
A = haushaltsrelevant bis 20 T€
Stand der Umsetzung: 
umgesetzt umgesetzt
Stadtteil: 
Stadtteilübergreifend
Themen: 
Schulen und Sport

Das ist mein Vorschlag:

Der Schüler_innenhaushalt wird seit einigen Jahren im Bezirk Mitte erfolgreich an Schulen durchgeführt. Dort werden Gelder vom Bezirkshaushalt bereitgestellt. Interessierte Schulen bekommen ein Budget zur Verfügung gestellt. Schüler_innen sind aufgefordert, Vorschläge zu sammeln und ein Abstimmungsverfahren zu realisieren, das die gesamte Schülerschaft involviert. Innerhalb von 2-4 Monaten wird der favorisierte Vorschlag umgesetzt.
Mikey, Vorstand Bezirksschüler_innen-Ausschuss Marzahn-Hellersdorf

Abstimmung im Internet:
323 Bürger haben zugestimmt. (Platz 1)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Wir finden, der Schülerhaushalt bietet Schüler_innen eine konkrete Beteiligungsmöglichkeit an ihrer Schule. Demokratische Entscheidungsprozesse-und Verfahren werden in der Praxis erlernt und die Identifikation mit den Belangen der eigenen Schule wird gefördert. Die Motivation, sich zu engagieren, wird u.a. durch schnelle Erfolgserlebnisse gesteigert. Eine unabhängige Finanzierung, die nicht von den Schulen selber getragen wird, sehen wir als Voraussetzung dafür, dass der Schüler_innenhaushalt auch unabhängig bleibt.

Hinweis des Bezirksamtes: 

Für den Bürgerhaushalt 2020/2021 ist ein jährliches Budget (Bürgerbudget) in Höhe von bis zu 200.000 € für die Finanzierung und Umsetzung kleinerer Vorschläge von jeweils bis zu 20.000 € zur Verfügung gestellt worden.

Die erforderlichen Mittel für die Umsetzung dieses Vorschlages wurden im Haushaltsplan 2020/2021 kapitel- und titelkonkret zur Verfügung gestellt (Bezirksamtsvorlage Nr. 0698/V).

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Archiv Abteilung Schule, Sport, Jugend und Familie - 7. Januar 2019 - 10:50

Kostenschätzung: 12.000 €
Folgekosten: offen

Das Schul- und Sportamt erhält für die Bewirtschaftung eines Schülerhaushaltes keine extra zugewiesenen Mittel aus dem laufenden Haushaltsplan.
Dem Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie liegt ein Schriftverkehr zu der Thematik Schülerhaushalt vor. Demnach würde es sich um ein Budget von je 3 T€ an 4 Schulen des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf handeln.
Ein Schüler_innenHaushalt wird erfolgreich an Schulen im Bezirk Mitte durchgeführt und soll nunmehr auch im Bezirk Marzahn-Hellersdorf verortet werden.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
umgesetzt umgesetzt
Abschlussvermerk: 

Abteilung Schule, Sport, Jugend und Familie
Aus dem Bürgerhaushalt standen 12.000 Euro zur Verfügung. Das Schul- und Sportamt hat weitere 12.000 Euro dafür bereitgestellt. Im Jahr 2020 hatten damit acht Schulen jeweils 3.000 Euro für den Schülerhaushalt zur Verfügung. Zwei Schulen haben im fortgeschrittenen Jahr leider aufgrund der Umstände im Zusammenhang der Pandemie ihr Projekt absagen müssen. Die übrigen sechs Schulen waren bei der Durchführung ihres Schülerhaushaltes sehr erfolgreich und haben von den ihnen bereitgestellten Mitteln insgesamt 15.405,90 Euro für ihre Wünsche ausgegeben. Es wurden z.B. Trikots, Hängematten, Kleinsportgeräte, Klettball, Trampolin, Regale, Bücherturm, Schließfachschränke, Musikinstrumente, Moderatorentasche,  iPad zuzüglich Produktionskonsole und Mikrofon angeschafft.

Stand der Bearbeitung: 

Der Vorschlag wurde in das Bürgerbudget aufgenommen, im Haushaltsplan 2020/2021 veranschlagt und soll in den Haushaltsjahren 2020/2021 umgesetzt werden (Bezirksamtsvorlage Nr. 0677/V).