Offene/freie Werkstatt für Projekte für Groß und Klein

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5803
Vorschlags-Nr: 
2022-0179
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Es fehlt eine offene/freie Werkstatt für Groß und Klein, so können erfahrene Personen an eigenen Projekten arbeiten und dabei Jugendliche oder auch Jüngere helfen oder sich helfen lassen. So haben Kinder und Jugendliche etwas zu tun und kommen von der Straße, sodass diese kein Ärger machen. So haben alle etwas davon. Das macht dann für Alle Späß und der Lernerfolg ist groß. Zusätzlich kenne ich mich nicht nur handwerklich etwas aus, sondern auch bei Bereichen wie Technik/Elektronik und in Informatik, sodass ich Vorträge anbieten kann. Gerade Elektronik und Informatik sind Bereiche die in der Zukunft beruflich wichtig sind und so können die Jugendlichen und Kinder schon früh viel lernen.

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Ich wünsche für mein Kind und Anderen gut Chancen im Beruf und Schule, aber es sollte auch Spaß machen. Gerade in einer Werkstatt kann man praktische und theoretische Grundkenntnisse und Fertigkeiten gut erlernen oder zumindest für den Beruflichen weg vorbereiten.

Kommentare

Zum Abgeben eines Kommentares müssen Sie sich anmelden.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Schule, Sport, Jugend und Familie - 15. Dezember 2020 - 8:46

In den Jugendeinrichtungen, Familienzentren und anderen Projekten stehen diverse Angebote mit Werkstätten zur Verfügung. U.a. gibt es in den Einrichtungen Holzwerkstätten und Reparaturwerkstätten für allerlei Materialien.
Auf der Hellen OASE in Hellersdorf-Nord gibt es ein Repair-Café, in dem man reparieren, basteln und sich ausprobieren kann. Man kann eigene defekte Geräte mitbringen oder die Anderer reparieren. Das Projekt ist offen für alle und wird durch Fachleute umgesetzt. Es gibt in allen Regionen Fahrradwerkstätten. Alle Angebote sind entsprechend der Öffnungszeiten für alle zugänglich.
Es gibt in den Jugendfreizeiteinrichtungen in Marzahn diverse offene Holzwerkstätten (u.a. Fair- offene Kreativ- und Holzwerkstatt, bei Bolle Holzwerkstatt und Fahrradwerkstatt, bei Gangway Fahrradwerkstatt). Neu - seit diesem Jahr - hinter dem Zirkus Cabuwazi und der Beratungsstelle am Otto Rosenberg-Platz gibt es eine offene und experimentelle Baustelle, in der Sozialarbeiter*innen und Künstler*innen gemeinsam mit Handwerker*innen Projekte entwickeln. Mit Interessent*innen in einer Holzwerkstatt, Schweißwerkstatt etc. werden gemeinsame Ideen für Freiflächen und neue Arbeitsperspektiven entwickelt und umgesetzt. Weiterhin kann man in fast allen Regionen gärtnern und sich ehrenamtlich beteiligen.
Aus Sicht des Jugendamtes wird keine Notwendigkeit an der Umsetzung des Vorschlages gesehen.