Erläuterungsschilder zu Persönlichkeiten und Orten im öffentlichen Raum anbringen

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F4256
Vorschlags-Nr: 
2020-0248
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Erläuterungsschilder zu Persönlichkeiten und Orten im öffentlichen Raum anbringen

Abstimmung im Internet:
225 Bürger haben zugestimmt. (Platz 3)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

In unserem Bezirk wurden und werden Persönlichkeiten durch Benennungen im öffentlichen Raum geehrt. Marzahn begeht den 40. Jahrestag seiner Gründung. Seine Fusion mit Hellersdorf wird volljährig. Im Vergleich mit Hellersdorf fällt auf, dass viele Namen von öffentlichen Straßen und Wegen keine Erläuterungsschilder zu diesen Persönlichkeiten und Orten haben. Beginnend im Marchwitza-Kiez sollten einschließlich in Marzahn-NordWest diese Zusätze erfolgen. Es spiegelt in der Öffentlichkeit die Geschichte unseres Bezirks und die Herkunft der Erbauerinnen und Erbauer der Großsiedlung wider.

Hinweis des Bezirksamtes: 

Für den Bürgerhaushalt 2020/2021 ist ein jährliches Budget (Bürgerbudget) in Höhe von bis zu 200.000 € für die Finanzierung und Umsetzung kleinerer Vorschläge von jeweils bis zu 20.000 € zur Verfügung gestellt worden.

Die erforderlichen Mittel für die Umsetzung dieses Vorschlages wurden im Haushaltsplan 2020/2021 kapitel- und titelkonkret zur Verfügung gestellt (Bezirksamtsvorlage Nr. 0698/V).

Kommentare

Zum Abgeben eines Kommentares müssen Sie sich anmelden.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management - 14. Dezember 2018 - 13:01

Kostenschätzung: 5.000 €
Folgekosten: offen

Eine Anbringung von Ergänzungsschildern, welche in der Öffentlichkeit die Geschichte des Bezirks und z. B. die Herkunft der Erbauerinnen/Erbauer der Großsiedlung widerspiegeln, wird grundsätzlich befürwortet und ist im Einzelfall der zuständigen Fachkommission Gedenkorte zur Beratung vorzulegen. Für die Zusatzbeschilderung im Marchwitzakiez wurde bereits in der Kommission eine Umsetzung im Umfang von 2 Schildern pro Jahr beschlossen, da dieser Umfang personell gewährleitet werden kann.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung
Stand der Bearbeitung: 

Der Vorschlag wurde in das Bürgerbudget aufgenommen, im Haushaltsplan 2020/2021 veranschlagt und soll in den Haushaltsjahren 2020/2021 umgesetzt werden (Bezirksamtsvorlage Nr. 0677/V).