Eindeutige Markierung auf Geh- und Radwegen für Fußgänger und Radfahrer

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F4310
Vorschlags-Nr: 
2020-0263
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Eindeutige Regelungen für den Fahrradverkehr schafft mehr Sicherheit und Klarheit. Beispiel der Kreuzung Hellersdorfer Straße/Gülzower Straße

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Selbst einem Radfahrer, der sich immer entsprechend der Straßenverkehrsordnung (StVO) verhalten möchte, wird es an manchen Stellen schwer gemacht, dass auch zu tun.
Beispiel: Kreuzung Hellersdorfer Straße/Gülzower Straße.
Es existieren in Marzahn-Hellersdorf zahlreiche Radwegabschnitte mit unzureichender Festlegung für deren Benutzung. Das betrifft vor allem nicht benutzungspflichtige Geh- und Radwege, die bisher keine eindeutige Markierung haben (Eine aussagekräftige Liste dazu ist noch in Arbeit).
Kennzeichnung nicht benutzungspflichtiger Geh- und Radwege ist möglich, und zwar ganz ohne Schilder.
Fast 20 Jahre nach der StVO-Novelle zur Benutzungspflicht einigte sich im Jahre 2017 der Bund-Länder-Fachausschuss StVO auf eine Markierung, mit der bundesweit Geh- und Radwege eindeutig gekennzeichnet werden sollen, die nicht benutzungspflichtig für Radfahrer sind. Dazu sind in weiß ein Fußgänger über einem Fahrradsymbol und dazwischen ein waagrechter Strich auf dem Weg zu markieren. Die Symbole von Zeichen 240 werden als Markierung übernommen, aber ohne den blauen Hintergrund. Es dürfen keine Zeichen 240 aufgestellt werden, sonst wäre der Weg benutzungspflichtig.
(Quelle: radverkehrsforum.de)

Radweg Hellersdorfer Straße /Querung Gülzower Straße (C) P.Erdmann
von der Hellersdorfer Straße kommendRadweg Hellersdorfer Straße /Querung Gülzower Straße (C) P.Erdmann
Weitere Bilder: 
Radweg ist hier gut markiert... (C) P.Erdmann
Radweg ist hier gut markiert... (C) P.Erdmann
...und das Lichtsignal kennzeichnet den gemeinsamen Geh- und Radweg (C) P.Erdmann
...und das Lichtsignal kennzeichnet den gemeinsamen Geh- und Radweg (C) P.Erdmann
die dürftige Markierung nach der Querung... (C) P.Erdmann
die dürftige Markierung nach der Querung... (C) P.Erdmann
Wegmarkierung ohne Kennzeichnung (C) P.Erdmann
Wegmarkierung ohne Kennzeichnung (C) P.Erdmann
dieses Verkehrschild warnt sogar -- Kinder (Villa Pelikan und Kita) (C) P.Erdmann
dieses Verkehrschild warnt sogar -- Kinder (Villa Pelikan und Kita) (C) P.Erdmann
an der Einmündung Bauerwitzer Weg, weiterhin keine eindeutige Markierung (C) P.Erdmann
an der Einmündung Bauerwitzer Weg, weiterhin keine eindeutige Markierung (C) P.Erdmann

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Radwegmarkierungen finde ich auch sehr wichtig.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 13. Dezember 2018 - 15:53

Die Benennung von konrekten Standorten ist erforderlich. Zuständig ist die Verkehrslenkung Berlin (VLB).