Verbesserung der Beleuchtung im Springpfuhlpark

Vorschlags-Nr: 
2018-0165
Haushaltsjahr: 
2018-2019
Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Die Ausleuchtung des diagonalen Hauptweges im Springpfuhlpark ist noch immer unzureichend. Teile des Parks könnten mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten aufgewertet werden.

Abstimmung im Internet:
144 Bürger haben zugestimmt. (Platz 5)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Der von vielen Anwohnerinnen und Anwohnern genutzte diagonale Hauptweg im Springpfuhlpark von der S-Bahn (Helene-Weigel-Platz) zum Wohngebiet Murtzaner Ring/Langhoff-Straße ist noch immer nicht beleuchtet. Die Anwohnerinnen und Anwohnern nehmen bei Dunkelheit lange Wege in Kauf um diesen Gefahrenschwerpunkt zu umgehen. Das Aufstellen zusätzlicher Sitzgelegenheiten könnte den Park weiter aufwerten. Viele Wohnungsunternehmen haben Parkbänke vor ihren Häusern entfernen lassen. Der Bezirk könnte diese sicher kostenfrei übernehmen und in den öffentlichen Parks wieder aufstellen.

(C) Joachim G. Adam
Springpfuhlpark am Abend(C) Joachim G. Adam

Kommentare

Zum Abgeben eines Kommentares müssen Sie sich anmelden.

Stellungnahmen

Abteilung für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 25. Januar 2017 - 15:47

Kostenschätzung: 1.000,00 Euro pro Bank
Folgekosten: 250,00 Euro pro Bank

Die Beleuchtung des Hauptweges ist wieder in Stand gesetzt.
Sitzgelegenheiten werden befürwortet.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung
Stand der Bearbeitung: 

Mit der erstmaligen Einführung eines Bürgerbudgets ist ein jährliches Budget in Höhe von bis zu 200.000 € für die Finanzierung und Umsetzung kleinerer Vorschläge mit einem finanziellen Volumen von jeweils bis zu 20.000 € zur Verfügung gestellt worden.

Der Vorschlag wurde in das Bürgerbudget aufgenommen, im Haushaltsplan 2018/2019 veranschlagt und soll in den Haushaltsjahren 2018/2019 umgesetzt werden.