Straßenschilder und Hausnummernverläufe im Umfeld Martha-Arendsee-Straße/ Paul-Schwenk-Straße anpassen

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F4262
Vorschlags-Nr: 
2020-0250
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Straßenschilder und Hausnummernverläufe im Umfeld Martha-Arendsee-Straße/ Paul-Schwenk-Straße anpassen

Abstimmung im Internet:
187 Bürger haben zugestimmt. (Platz 12)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Durch Neubauten entstehen neue und veränderte Adressen. Z. B. beginnt die Martha-Arendsee-Straße zwischen der Poelchaustraße 1 und 5 und führt in die Paul-Schwenk-Straße. Am Straßenschild an der Poelchaustraße ist es nicht einsehbar. East Side Beach Beachvolleyball Berlin befindet sich in der Martha-Arendsee-Straße 15 A- Auch dieser Verweis fehlt. Die Gemeinschaftsunterkunft hat die endgültige Adresse Paul-Schwenk-Straße 3-21 erhalten. Fehlende Hinweise an der Poelchaustraße und an der Gabelung Martha-Arendsee-Straße / Paul-Schwenk-Straße auch hier. Grundsätzlich sollten Straßenschilder Hausnummernverläufe haben und neue Hausnummern den Größen in der Marzahner Promenade angepasst werden.

Hinweis des Bezirksamtes: 

Für den Bürgerhaushalt 2020/2021 ist ein jährliches Budget (Bürgerbudget) in Höhe von bis zu 200.000 € für die Finanzierung und Umsetzung kleinerer Vorschläge von jeweils bis zu 20.000 € zur Verfügung gestellt worden.

Die erforderlichen Mittel für die Umsetzung dieses Vorschlages wurden im Haushaltsplan 2020/2021 kapitel- und titelkonkret zur Verfügung gestellt (Bezirksamtsvorlage Nr. 0698/V).

Kommentare

Zum Abgeben eines Kommentares müssen Sie sich anmelden.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 21. Dezember 2018 - 11:21

Kostenschätzung: 5.000 €
Folgekosten: offen

Der Vorschlag wird befürwortet.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung
Stand der Bearbeitung: 

Der Vorschlag wurde in das Bürgerbudget aufgenommen, im Haushaltsplan 2020/2021 veranschlagt und soll in den Haushaltsjahren 2020/2021 umgesetzt werden (Bezirksamtsvorlage Nr. 0677/V).