Sport- und Freizeitpark an der Bruno-Baum-Straße schaffen

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F4229
Vorschlags-Nr: 
2020-0240
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Kategorie: 
Stadtteil: 
Themen: 

Das ist mein Vorschlag:

Sport- und Freizeitpark an der Bruno-Baum-Straße schaffen

Abstimmung im Internet:
211 Bürger haben zugestimmt. (Platz 11)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Durch Abrisse eines Seniorenheims, eines Bolzplatzes, eines Spielplatzes und der Oberschule an der Weide sind Flächen mit Baumbeständen und Rückständen entstanden. Die Sporthalle Bruno-Baum-Straße 72 wird vom Fechtzentrum Berlin e. V. betrieben. Der Verein führt gemeinsam mit einer Wohnungsbaugenossenschaft/ Wohnungsgesellschaft "Familiensportfeste Marzahn aktiv" durch. Das Schaffen eines Sport- und Freizeitparks als Ergänzung zur Sporthalle und für Anwohnerinnen und Anwohner des Siedlungsgebietes und der Großsiedlung ist erwünscht.

Kommentare

Zum Abgeben eines Kommentares müssen Sie sich anmelden.

Stellungnahmen

Abteilung Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen - 4. Januar 2019 - 10:09

Dem Vorschlag kann nicht zugestimmt werden. Bei der in Rede stehenden Fläche geht das Stadtentwicklungsamt davon aus, dass es sich um die Fläche des ehemaligen Schulstandortes handelt. Die Fläche befindet sich im Geltungsbereich des Bebauungsplanverfahrens 10-25 mit der Zielstellung der planungsrechtlichen Sicherung einer Gemeinbedarfsfläche mit Zweckbestimmung Schule unter Berücksichtigung der Einwohnerprognose. Eine Dringlichkeit erhält der Standort unter Berücksichtigung des Wohnungsbaus auf Teilflächen des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes XXI-22 (Knorr-Bremse).