Radfahrstraße Beilsteiner Straße/Teil Wohngebiet einrichten

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5296
Vorschlags-Nr: 
2022-0013
Abteilung: 
Abteilung Stadtentwicklung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen und Grünflächen
Archiv Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Kategorie: 
A = haushaltsrelevant bis 20 T€
Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung
Stadtteil: 
Marzahn-Süd
Themen: 
Gehwege und Radwege
Printer-friendly versionPrinter-friendly version

Das ist mein Vorschlag:

- Nutzung der Beilsteiner Straße (Teil Wohngebiet) als Fahrradstraße, als Alternative
zur Errichtung eines Radweges auf der Marzahner Chaussee
- Sperrung der Straße für den LKW-Durchgangsverkehr

Abstimmung im Internet:
63 Bürger haben zugestimmt. (Platz 13)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

- Einsparung von Kosten zur Errichtung eines Radweges Marzahner Chaussee
- die Beilsteiner Straße als Parallelstraße der Marzahner Chaussee ist ungefährlicher
für Radfahrer, da Einbahnstraße u. weniger befahren
- mehr Sicherheit für Anwohner und insbesondere spielender Kinder im Wohngebiet

Hinweis des Bezirksamtes: 

Für den Bürgerhaushalt 2022/2023 ist ein jährliches Budget (Bürgerbudget) in Höhe von bis zu 200.000 € für die Finanzierung und Umsetzung kleinerer Vorschläge von jeweils bis zu 20.000 € zur Verfügung gestellt worden. Der Vorschlag wurde in das Bürgerbudget 2022/2023 aufgenommen (Bezirksamtsvorlage Nr. 1309/V).

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Archiv Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 21. Dezember 2020 - 15:10

Kostenschätzung: 20.000 Euro
Folgekosten: 1.000 Euro pro Jahr

Der Vorschlag wird vorbehaltlich einer Prüfung der Straßenverkehrsbehörde befürwortet.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
In Bearbeitung In Bearbeitung