Neue Parkflächen in der Kienbergstraße und Geißenweide

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F3425
Vorschlags-Nr: 
2020-0001
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

In den letzten Jahren hat sich die Parkplatzsituation in der Kienbergstraße und Geißenweide zusehends verschlechtert, u.a. durch den Ausbau der Gärten der Welt, die Überführung von öffentlichen Parkflächen in vermietete Parkflächen, die Vollbelegung der vorhandenen Wohnungen und den Neubau eines 11geschossigen Wohnhauses. Die angespannte Situation könnte durch eine effizientere Nutzung vorhandener Flächen verbessert werden. Vorhandene Grünflächen könnten teilweise in Parkflächen umgewandelt werden oder ein Anwohnerparkhaus gebaut werden.

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Die aktuelle Situation der Parkflächen führt für die Anwohner, es sind viele ältere oder mobil eingeschränkte Personen betroffen, immer wieder zu einer verzweifelten Suche nach einem Stellplatz und dem mehrmaligen Durchfahren des Wohngebietes. Für das Be- und Entladen, Rettungseinsätze oder die Müllabfuhr steht kaum Platz zur Verfügung. Dadurch kommt es häufiger zu Staus. Die Straßen werden von Besuchern der Gärten der Welt zum Parken genutzt. Dies erschwert die Situation für die Anwohner erheblich. Auch die regelmäßigen Kontrollen des Ordnungsamtes helfen hier wenig - die Parkplätze sind ja belegt.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Man hätte bei der Planung des 11 Geschossers an eine Tiefgarage denken müssen, leider fehl es jenen. Ein Einkaufcenter wäre hier angebracht; hatte vorher funktioniert

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 7. Dezember 2018 - 12:10

Die Zuständigkeit liegt bei den Wohnungsbaugesellschaften. Die Erhöhung der Parkkapazitäten ist im Rahmen der Errichtung einer multifunktionellen Einrichtung der Gärten der Welt geplant.