Mehr barrierefreie Straßenquerungen in Marzahn-Süd schaffen

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5407
Vorschlags-Nr: 
2022-0046
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Schaffung von mehr barrierefreien Straßenquerungen (abgesenkte Bordsteine) in Marzahn Süd
Beispiele befinden sich neben den Gebäuden Märkischen Allee 48 (Richtung Ampelkreuzung), Machwitzastraße 62 (Fußweg in den Innenhof) oder Allee der Kosmonauten 66 (Fußweg Richtung Kita)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Viele Straßen in Marzahn Süd haben noch die um 1980 errichteten hohen Bordsteine, auch an Einmündungen von Fußwegen. Diese machen ein Überqueren der Straße mit Kinderwagen/Rollator beschwerlich und mit Rollstuhl unmöglich. Beispiele befinden sich neben den Gebäuden Märkischen Allee 48 (Richtung Ampelkreuzung), Machwitzastraße 62 (Fußweg in den Innenhof) oder Allee der Kosmonauten 66 (Fußweg Richtung Kita). Abgesenkte Bordsteine an solchen Stellen machen die Straßen für Familien mit Kindern und alte Menschen sicherer.

Hoher Bordstein. (c) Eigenes Foto
Märkische Allee 48 (Richtung Ampelkreuzung)Hoher Bordstein. (c) Eigenes Foto
Weitere Bilder: 
Auf der anderen Straßenseite sieht es nicht besser aus. (C) Eigenes Foto
Auf der anderen Straßenseite sieht es nicht besser aus. (C) Eigenes Foto

Kommentare

Zum Abgeben eines Kommentares müssen Sie sich anmelden.

Stellungnahmen

Stellungnahme: