Spielplatz auf dem Alice-Herz-Platz

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F3512
Vorschlags-Nr: 
2020-0026
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Kategorie: 
Stadtteil: 
Themen: 

Das ist mein Vorschlag:

Errichtung einen Kinderspielplatzes auf dem Dreiecksparkgrundstück zwischen Giesestraße/Briesener Weg/Hörselbergstraße (Alice-Herz-Platz)

Abstimmung im Internet:
50 Bürger haben zugestimmt. (Platz 50)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

In Mahlsdorf Nord in Bahnhofsnähe gibt es keinen Kinderspielplatz.
Die Kita in der Giesestraße 80 geht regelmäßig auf den Alice-Herz-Platz, um die Kinder dort toben und Versteck spielen zu lassen. Daher bietet sich die Errichtung eines schönen Holzspielplatzes dort geradezu an. Die großen Bäume spenden auch den notwendgen Schatten. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Alice-Herz-Platz gibt es drei Kitas und diverse Tagesmütter die davon profitieren würden.
Die Lärmbelastung ist durch die o.g. Kita sowieso schon hoch und würde sich durch den Spielplatz nicht deutlich erhöhen.

Der Kaulsdorfer Spielplatz auf dem Wilhelmplatz ist hierfür eine schöne und erfolgreiche Referenz.

Giesestraße vor Alice-Herz-Platz "(C) frei"
Eingang Alice-Herz-PlatzGiesestraße vor Alice-Herz-Platz "(C) frei"

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ein Spielplatz ist dringend erforderlich. Allerdings sollte auch für größere Kinder etwas berücksichtigt werden. Z.B. für Skateboarding oder Parkour

Die Stellungnahme erschließt sch mir nicht!

Die Kostenabschätzung finde ich völlig übertrieben und Platz genug ist auch vorhanden. Für 20TEUR kriegt man schon Einiges an Kletterspielzeugen zu kaufen.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 13. Dezember 2018 - 15:55

Kostenschätzung: 400.000 €
Folgekosten: offen

Eine Vorhaltefläche ist nicht vorhanden und die Größe der Fläche nicht ausreichend. Die Gestaltung muss die Jüdische Gemeinde Berlins vornehmen.