Schulgarten der Kiekemal Grundschule wiederbeleben

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F3821
Vorschlags-Nr: 
2020-0113
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Stadtteil: 
Themen: 

Das ist mein Vorschlag:

Es sollen Hochbeete, Sträucher, Obstbäume und benötigtes Zubehör zur Wiederbelebung des Schulgartens angeschafft werden. Der Kabelkanal soll mit einem Holzzaun zur Unfallvermeidung gesichert werden.
(Der Vorschlag wurde von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 4b eingereicht.)

Abstimmung im Internet:
329 Bürger haben zugestimmt. (Platz 1)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Durch die Aufstellung von 2 Schulcontainern auf dem Schulgelände sind 1/3 der Schulgartenfläche verloren gegangen. Die Baumaßnahmen hatten zur Folge, dass Anpflanzungen, Beete und der schöne Gartenteich verloren gegangen sind.
Unser ehemals liebevoll gepflegter Schulgarten gewann im Jahre 2013 den 20. Umweltpreis und wurde im Jahr 2014 mit einer Urkunde im Schulgartenwettbewerb ausgezeichnet. Schulgartenarbeit und Umwelterziehung finden jetzt leider nicht mehr statt.
Wir, die Schüler der Klasse 4b wollen uns damit nicht zufrieden geben, daher bitten wir um ihre Unterstützung zur Wiederbelebung unseres Schulgartens und um Fördermittel aus dem Bürgerhaushalt 2020/2021.
Unterstützung kommt vom Förderverein der Schule, Eltern, Erziehern und Lehrern, während der Kleingartenverein Wickenweg sich für die Beratung angeboten hat und eine Baumschule aus Mahlsdorf-Süd die Ausführung gemeinsam mit den Schülern vornehmen möchte.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Ich stimme zu.

Ich stimme zu

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Abteilung Schule, Sport, Jugend und Familie - 6. Dezember 2018 - 15:33

In der Region Mahlsdorf, zu der unter anderem die Kiekemal-Schule gehört, hat der Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit weiter wachsenden Schülerzahlen umzugehen. Der Schulträger (das Bezirksamt) ist gem. § 109 SchulG gesetzlich zur Bereitstellung von Schulplätzen verpflichtet.
Um eine wohnortnahe Beschulung der Grundschüler zu sichern, ist beabsichtigt die Region durch einen Modularen Ergänzungsbau (MEB) hinsichtlich zusätzlicher Kapazitäten am Standort Elsenstraße 7-9 zu stärken. Der bereits durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie bestätigte 16er MEB wird jedoch nicht vor Jahresende 2019 realisiert werden können.
Für die zu überbrückenden zwei Schuljahre 2018/19 und 2019/2020 mussten daher zwei Schulcontainer als Kapazitätserweiterung angemietet werden, die unter der Berücksichtigung der wohnortnahen Beschulung von Grundschülern auf dem Schulgelände der Kiekemal-Grundschule als temporäre Lösung für den Zeitraum vom 01.08.2018 bis 31.07.2020 errichtet wurden.
Inwieweit die Fläche anschließend nutzbar ist, kann gegenwärtig noch nicht abgeschätzt werden und es kann auch keine belastbare Kostenschätzung für die Wiederbelebung des Schulgartens der Kiekemal-Grundschule abgegeben werden.