A = haushaltsrelevant bis 20 T€

Pariser Straße wird zur "Hauptverkehrsstraße" - Verkehrsberuhigung in der Pariser Straße wegen durchgängiger Missachtung der Höchstgeschwindigkeit und zunehmender LKW-Verkehr. Eine Lösung könnte sein, eine Verkehrsberuhigung durch Pflanzkübel, Bremsschwellen, Bodenschwellen oder Tempo-Stopp-Nägel herzustellen.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
17 Bürger haben zugestimmt. (Platz 46)

Das Cecilienviertel wächst und weitere Baumrodungen können wir leider nicht verhindern. Doch weil uns der Kiez und ein Gesamtkonzept am Herzen liegt, sollten aus den gefällten Bäumen Bänke gebaut werden, gern mit unserer Hilfe. Diese könnten auch die morschen und allesamt eingestürzten Bankreste im ehemaligen Friedhof Wuhlgarten ersetzen, wozu sich zusätzlich noch jede Menge Totholz vor Ort verwenden ließe.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
21 Bürger haben zugestimmt. (Platz 43)

Grill-Platz (C) Kurt SchmidtGrill-Platz am Kletterberg, Marzahn-Nord

Rekonstruktion des Grill-Platzes am Kletterfelsen Marzahn-NordWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
32 Bürger haben zugestimmt. (Platz 28)

Freifläche Maxie-Wander-Str. 78 (C) Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf

Ein Vorschlag von Kindern der Gemeinschaftsunterkuft Maxie-Wander-Str.:
Nach Auswertung einer spontanen Befragung von ca. 15 Kindern im Alter von 5-12 Jahren lässt sich Folgendes zusammenfassen. Mehrheitlich gewünscht wird ein Spielplatz im Hof mit folgender Ausstattung:
Ein stabiles Gerüst mit folgenden wichtigen Merkmalen:
a) eine "Nestschaukel". Darin können mehrere Kinder gleichzeitig sitzen. Sie ist sowohl für Grundschulkinder interessant, als auch auch für kleine Kinder nicht gefährlich.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
106 Bürger haben zugestimmt. (Platz 7)

Fitnessparkour für Jugendliche/Erwachsene auf dem Langenbeckspielplatz. Dort gibt es nur den ständig überfüllten kleinen Fussballplatz für ältere Kinder/Jugendliche aber auf der freien Wiese steht nur eine Schaukel. Dort wäre genügend Platz für Fitnessgeräte und Kletter/Klimmzugstangen für freies Training.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
46 Bürger haben zugestimmt. (Platz 20)

3 bis 5 Fitnessgeräte für Jugendliche/Erwachsene oder eine Roller-Skater-Strecke im Bereich S-Bahnhof Biesdorf/Schlosspark Biesdorf schaffenWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
35 Bürger haben zugestimmt. (Platz 25)

Aufstellung von Fahrradständern oder Bügeln am Spielplatz UllrichplatzWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
7 Bürger haben zugestimmt. (Platz 59)

Vor dem Stadion sind öffentliche Fahrradstellplätze erforderlich. Das Bezirksamt könnte diese anstelle einiger wilder KFZ-Stellplätze schaffen.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
14 Bürger haben zugestimmt. (Platz 52)

Auch die Schilder "Anlieger frei" haben in der Wulkower Straße nicht dazu geführt, dass die Ausweichroute weniger genutzt wird. Die Wulkower Straße soll gemäß einem Beschluss des FahrRates zur Fahrradstraße entwickelt werden und eine wichtige Wegeverbindung für Schulkinder als Alternative zur vielbefahrenen Köpenicker Straße darstellen. Diagonalsperren sind wirksame Filter, die es Anwohnenden ermöglich einfach das Wohngebiet zu befahren und zu verlassen, jedoch das Umfahren erschweren.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
12 Bürger haben zugestimmt. (Platz 55)

An der Weißenhöher Straße zwischen Köpenicker Straße und Grabensprung entstanden gleich zwei neue Wohngebiete mit insgesamt ca. 850 Wohneinheiten und somit Wohnraum für über 1.000 Menschen. Der Verkehrslärm sollte im Wohngebiet so niedrig wie möglich gehalten werden. Daher sollten Durchfahrtsbeschränkungen geprüft werden. Die Anwählenden sollten nicht darunter leiden, dass die Kreuzung Alt-Biesdorf/ Blumberger Damm/ Köpenicker Straße umfahren wird.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
22 Bürger haben zugestimmt. (Platz 40)