A = haushaltsrelevant bis 20 T€

Unbefestigte Stellen des Weges hinter den beiden Granitfelsen befestigenWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
21 Bürger haben zugestimmt. (Platz 43)

Bepflanzung im südlichen Teil der Hellersdorfer Straße bis Höhe CecilienstraßeWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
60 Bürger haben zugestimmt. (Platz 15)

Eine Gedenktafel für Nguyễn Văn Tú, der am 24. April 1992 am Brodowiner Ring niedergestochen wurde und später an den Folgen der Verletzung im Krankenhaus verstarb.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
215 Bürger haben zugestimmt. (Platz 1)

Aufbringen eines zweiten und dritten mobilen Hügels auf Höhe der Stralsunder Straße/Ecke Landsberger Straße und auf Höhe der Tizianstraße, um die Autoraserei einzuschränken, so dass Fußgänger insbesondere alte Menschen und Kinder gefahrlos gehen können.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
14 Bürger haben zugestimmt. (Platz 52)

Entlang des unteren und oberen Weges gibt es sehr wenig Bänke und Papierkörbe. Daher mein Vorschlag: Im Wuhlgarten einige Bänke und Papierkörbe aufzustellen.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
25 Bürger haben zugestimmt. (Platz 36)

Geschwindigkeitsbegrenzung auf 10 km/h auf den letzten 100 m zum Hultschiner Damm wegen Schulweg und Kita sowie zwingende Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Ledebourstaße auf 30 km/h wie z.B. auf der Roederstraße. Anbringen von Hinweisschildern "Schulweg". Herstellung eines befestigten oder gekennzeichneten Radweges.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
16 Bürger haben zugestimmt. (Platz 48)

Gemäß BVV-Beschluss soll die Promenade als Wander- und Radweg von der Wuhle bis zur Erpe ausgebaut werden. Dazu ist die Trasse zu vermessen und eine Vorplanung zu erstellen.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
33 Bürger haben zugestimmt. (Platz 26)

Aufstellen von Schaukästen an wichtigen Treffpunkten (z.B. Rewe-Supermarkt in der Hönower Straße, S-Bahnhof Mahlsdorf, Edeka Brehm etc.) zur Information über sozio-kulturelle Veranstaltungen, Stadtteilinfos und vieles mehr.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
30 Bürger haben zugestimmt. (Platz 31)

Rund um den Springpfuhl ist eine schöne Parklandschaft entstanden, die mal wieder aufgehübscht werden sollte. An Bänken und Geländern, Wegen und Wiesen hat der Zahn der Zeit genagt. Mehr Bänke zum Verweilen, um somit nette Gesprächspartner zu finden. " Hundetoiletten" (Beutelbehälter) habe ich gar nicht gesehen. Die Wiesen werden regelmäßig gemäht, dass ist sehr schön, aber in den Büschen hat sich durch den Wind auch viel Unrat angesammelt, bzw. wucherte das Unkraut.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
33 Bürger haben zugestimmt. (Platz 26)

Treppe Riesaer Straße(C) Jan Hofmann

Der kleine Park zwischen Kolibri-Grundschule und Sabine-Ball-Grundschule soll wieder ansehnlicher werden und zum Verweilen einladen. Daher können an der Treppe (von Riesaer Straße aus) mehr Sitzgelegenheiten und Mülleimer installiert werden und die Baumbank (siehe Bild) instandgesetzt werden. Eine bestäuberfreundliche Vegetation mit angepassten Mähzeiten hilft zudem den Bienenvölkern des Bienenlehrgartens und Wildbienen mehr Nahrung zu finden.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
29 Bürger haben zugestimmt. (Platz 33)