Wuhlewanderweg mehr pflegen und wieder „begehbar“ machen

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5365
Vorschlags-Nr: 
2022-0032
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Der Wuhlewanderweg ist an mehreren Stellen im Bezirk seit Jahren nicht richtig bzw. eingeschränkt nutzbar. Hier muss mehr gepflegt werden.

Abstimmung im Internet:
108 Bürger haben zugestimmt. (Platz 1)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Der Wuhlewanderweg ist an mehreren Stellen im Bezirk seit Jahren nicht nutzbar bzw. eingeschränkt nutzbar. So ist der Überhang aus Richtung Schmetterlingswiesen zur Grünen Aue ständig zugewachsen, so dass sich hier leider bereits ein breiter versandeter Trampelpfad als Umgehung gebildet hat. Auch der Bereich zwischen B1 und Bhf Wuhletal ist gerade zur feuchten Jahreszeit eine Zumutung gerade für ältere Leute oder auch Menschen mit Kinderwagen. Hier muss großflächig der Weg aufgefüllt werden um die Megapfützen wegzubekommen. Ein vernünftiges Gehen ist hier im Herbst und Winter selten noch möglich.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

muss nicht asphaltiert sein, kein Ausbau für Rennfahrer, Fußgänger als geleichberechtigte Partner berücksichtigen

4 fast gleichlautende Vorschläge wurden in den Bürgerhaushalt eingebracht. Nicht zum ersten Mal im Bürgerhaushalt, und wurde auch im FahrRat gefordert. Dem Bedarf an der überfälligen Instandsetzung stimme ich klar zu. Diese sehe ich aber als Pflicht des Bezirksamts an, nicht als Sonderleistung. Es geht um Schadensbehebung.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 21. Dezember 2020 - 16:33

Kostenschätzung: 200.000 Euro
Folgekosten: 20.000 Euro pro Jahr

Der Vorschlag wird befürwortet.