Wegpflasterung an den Schmetterlingswiesen

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F3527
Vorschlags-Nr: 
2020-0031
Haushaltsjahr: 
2020-2021
Stand der Umsetzung: 
nicht umgesetzt nicht umgesetzt
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Wenn man die Apollofalterallee überquert und auf die Schmetterlingswiesen zugeht, erreicht man linkerhand (hinter den beiden Granitfelsen) die Einfamilienhaussiedlung über einen schrägen, ungepflasterten Weg (ca. 20 m). Ich schlage vor, diesen Weg den gepflasterten Wegen entlang des Parkes in der Bauweise anzupassen.

Abstimmung im Internet:
20 Bürger haben zugestimmt. (Platz 73)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Eine Pflasterung ist dringend notwendig, da das vorhandene Wegematerial bei nasser Witterung stark aufweicht. Der Weg wird matschig, so dass Schuhe und Hosen verschmutzen. Das ist gerade auf dem Weg zur Arbeit sehr ärgerlich. Viele Fußgänger weichen daher auf die angrenzenden Grünflächen aus und trampeln das Gras links und rechts des Weges nieder. Ein gepflasteter Weg würde die Problematik für die vielen Anwohner einfach beheben. Der Weg ist übrigens schon befestigt, aber nicht gepflastert. Er ist also bereits angelegt. Nur das Material ist völlig ungeeignet, da es im Sommer staubt und bei Schnee und Regen zu Matsch wird. Ich bitte Sie dringend, sich ein eigenes Bild vor Ort zu machen, sich anschließend ernsthaft mit diesem Antrag zu beschäftigen und für diese 20 m eine realistische Kostenschätzung vorzunehmen.

Hinweis des Bezirksamtes: 

Der Vorschlag konnte aufgrund der Überschreitung des Bürgerbudgets nicht im Haushaltsplan 2020/2021 berücksichtigt werden.
(Bezirksamtsvorlage Nr. 0677/V)

Im Bürgerhaushaltsverfahren 2018/2019 wurde der Vorschlag unter der Vorschlagsnummer 2018-0033 eingereicht.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Naja. das Ganze ist aber nur dadurch entstanden, weil die Leute zu faul sind mal 10 m nach links und dann nach rechts zu gehen. Da befindet sich ein gepflasterter Weg entlang der Schmetterlingswiesen. Aber man geht ja bequemerweise vom Fußgängerüberweg über die Apollofalter direkt quer über den Grünbereich und schafft sich so diese Situation. Ob man das noch fördern sollte, muss jeder für sich entscheiden.

Also das ist so nicht richtig. Die ganzen Trampelpfade quer über die Grünfläche sind durch solche wilden Abkürzungen entstanden. Bei dem angesprochenen Bereich handelt es sich aber nicht um die Grünfläche sondern um eine mit Schotter abgedichtete Freifläche die zum betreten gedacht ist. Und hier treten nun mal die o.g. Mängel auf.
Klar kann man außen rumlaufen. Warum sollte man das aber wenn dort schon eine Wegfläche existiert.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Archiv Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 7. Dezember 2018 - 15:20

Kostenschätzung: 20.000 €
Folgekosten: 500 €

Der Vorschlag wird befürwortet.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
nicht umgesetzt nicht umgesetzt