Verteilerkästen an den Straßen von Biesdorf-Nord verschönern

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5533
Vorschlags-Nr: 
2022-0082
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stand der Umsetzung: 
nicht umgesetzt nicht umgesetzt
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Die Verteiler- bzw. Funktionskästen werden seit Jahren mit Graffiti, Tags oder Veranstaltungshinweisen bemalt oder beklebt. Sie sind ein Schandfleck im Straßenbild. In Biesdorf-Süd konnten dank des letzten Bürgerhaushalts viele solcher beschmierter Kästen verschönert werden. Wir möchten nun das Projekt auf Biesdorf-Nord ausweiten und mit den Schulen in Kunstprojektwochen dazu beitragen, dass unser Straßenbild in Biesdorf-Nord schöner wird, indem dort Kästen dauerhaft hübsch gestaltet werden.

Abstimmung im Internet:
13 Bürger haben zugestimmt. (Platz 54)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Wer sich die folgenden Bilder anschaut, wird uns recht geben. Ein gepflegtes Straßenbild erfreut jeden, der die Straßen benutzen muss. Nur über ein professionelles Projekt mit echten Graffitikünstlern kann eine dauerhafte Gestaltung der Verteilerkästen sichergestellt werden, ohne dass diese übermalt werden. Dabei macht es Sinn an einer Hauptverkehrsstraße wie dem Blumberger Damm anzufangen bzw. weiterzumachen.

Hinweis des Bezirksamtes: 

Der Vorschlag konnte aufgrund der Überschreitung des Bürgerbudgets 2022/2023 nicht berücksichtigt werden (Bezirksamtsvorlage Nr. 1309/V).

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Schön!

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Archiv Abteilung Schule, Sport, Jugend und Familie - 15. Dezember 2020 - 8:28

Kostenschätzung: 17.000 Euro
Folgekosten: nein

Mit dem Vorschlagsprojekt wird der öffentliche Raum aufgewertet. Sein ästhetisches Gesamtbild erfährt durch die jugendgemäße Umsetzung und deren fachliche Betreuung eine Art besondere Note und verleiht bestimmten Orten in Biesdorf-Nord ein Wiedererkennungsmerkmal. Es wirkt nachhaltig und hat für die beteiligten Akteurinnen und Akteure einen hohen Bildungs - und Kulturwert. Durch die guten Erfahrungen in Biesdorf-Süd gibt es Anknüpfungspunkte und Orientierung in der Umsetzung.
Das Projekt sollte auf jeden Fall durch eine professionelle Begleitung und Unterstützung durch einen freien Träger der Jugendhilfe auf dem Gebiet der Medien- und Kulturarbeit vorbereitet und umgesetzt werden.
Aus fachlicher und sozialpädagogischer Sicht empfiehlt das Jugendamt, das Konzept finanziell zu fördern.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
nicht umgesetzt nicht umgesetzt