Längere Ampelphase und Verkehrsinsel verbreitern am Überweg U-Elsterwerdaer Platz

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5422
Vorschlags-Nr: 
2022-0049
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stadtteil: 
Themen: 

Das ist mein Vorschlag:

Die Ampelphase für Fußgänger zum Überqueren der Köpenicker Straße muss doppelt so lang geschaltet werden, die Fußgängerinsel doppelt so breit ausgebaut werden.
30 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung in beiden Richtungen vor dem Übergang!

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Nur wenigen gelingt es, die Straße während der Grünphase zu überqueren. Gehbehinderte, Eltern mit Kinder erreichen mit Mühe allenfalls die Verkehrsinsel in der Mitte. Außerdem ist die Verkehrsinsel zu schmal. Die Autos fahren mit hoher Geschwindigkeit sehr knapp vor und hinter dort stehenden Personen vorbei. Für Kinder und ältere Menschen ist das gefährlich.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Besonders gefährlich ist die oft freie Busspur. Autofahrer nutzen diese, um schnell zu beschleunigen um noch über die Ampel zu fahren. Das kommt für die Wartenden sehr überraschend und birgt eine große Unfallgefahr, da der Abstand zum Kartenbereich an der Ampel nicht sehr groß ist. Wenn man mit zwei Kindern am Straßenrand steht, ist es oft nicht möglich beide festzuhalten. Hier muss definitiv etwas geschehen.

Tempo 30 ist eine Maßnahme, die in beiden Richtungen helfen würde. Eine allgemein akzeptierte Geschwindigkeitsübertretung von 26km/h ergibt dann "nur" noch 56km/h.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Archiv Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 22. Dezember 2020 - 12:02

Die Zuständigkeit liegt bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.