Kennzeichnung der „30-Zone“ Garzauer Straße/ Cecilienstraße verbessern!

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5509
Vorschlags-Nr: 
2022-0075
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stand der Umsetzung: 
nicht umgesetzt nicht umgesetzt
Stadtteil: 
Themen: 

Das ist mein Vorschlag:

1. Poller auf die Straße bringen, um die Geschwindigkeit der Autos zu
verringern, an folgenden Stellen:
- Beginn Haus Garzauer Str. 2
- Beginn Haus Cecilienstr. 166
- vor der Garzauer Str. 30/31 (Kindergarten/Freizeiteinrichtung des FiPP e.V.)
2. Standort „30“ Schild verändern - weiter in die Straße hinein versetzen (mit
Beginn des Hauses Garzauer Str. 2) bzw.
3. durch „30“ groß auf die Straße malen.

Abstimmung im Internet:
8 Bürger haben zugestimmt. (Platz 58)

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Der gegenwärtige Standort des „30“-Zonen Straßenschildes wird von den abbiegenden Autofahrern (aus der Cecilienstr. kommend) meistens übersehen. Viele Autofahrer haben eine überhöhte Geschwindigkeit, wenn sie in die Garzauer Str. einbiegen bzw. sie befahren. Selbst Fahrer/innen mit Kindern an Bord tun dies, insbesondere morgens/nachmittags, wenn sie die Kinder zum Kindergarten bringen/abholen. In der Garzauer Str. befindet sich ein Kinderspielplatz, Kinder wechseln oft unkontrolliert über die Fahrbahn und sind somit akuten Gefahrensituationen ausgesetzt. Auch Senior/innen aus dem Wohngebiet gehen über die Straße zu den Parkbänken am Kinderspielplatz und sind ebenfalls gefährdet. Gleichzeitig gibt es immer wieder Gefahrensituationen, wenn Autofahrer, trotz vorhandenem Verbotsschild, entgegen der Fahrtrichtung in die Garzauer Str. 28/26 ff. einbiegen, was häufiger passiert. Das Verbotsschild zur Einfahrt in die Garzauer Str. aus Richtung Hellersdorf kommend wird einfach übersehen!

Hinweis des Bezirksamtes: 

Der Vorschlag konnte aufgrund der Überschreitung des Bürgerbudgets 2022/2023 nicht berücksichtigt werden (Bezirksamtsvorlage Nr. 1309/V).

Kommentare

Zum Abgeben eines Kommentares müssen Sie sich anmelden.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 22. Dezember 2020 - 15:28

Kostenschätzung: 2.000 Euro
Folgekosten: 500 Euro pro Jahr

Der Vorschlag wird vorbehaltlich einer Prüfung durch die Straßenverkehrsberhörde befürwortet.

Umsetzungs-Daten

Stand der Umsetzung: 
nicht umgesetzt nicht umgesetzt