Busspur/Radweg auf dem Blumberger Damm

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5806
Vorschlags-Nr: 
2022-0180
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stadtteil: 

Das ist mein Vorschlag:

Busspur/Radweg auf dem Blumberger Damm zwischen B1 und Cecilenstraße - alternativ generelles Parkverbot in diesem Bereich

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

Trotz wirklich sehr vielen Parkhäusern (die nie voll sind) am und um das UKB in Biesdorf wird immer noch das kostenlose Parken auf dem Blumberger Damm durch die Behörden sehr freizügig gestattet (selbst dies war bereits schon einmal sehr viel mehr eingeschränkt).
Eine Notwendigkeit dafür sehe ich nicht:
1. Es sind genug alternative Parkplätze vorhanden. (siehe oben)
2. Für den Autoverkehr werden 2 in jede Richtung Spuren ja scheinbar sowieso nicht benötigt, da 1 Spur ja eigentlich fast immer zugeparkt ist.
Daher kann diese 2. Spur ja auch für eine sinnvolle Nutzung als Busspur oder richtiger Fahrradweg nach Mobilitätsgesetz (MobG) verwendet werden. (Bitte unter der Beachtung, dass zum UKB in Berlin-Biesdorf auch immer Rettungswagen schnell kommen müssen.)

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Wenn schon keine Radspur auf der Straße, so sollten zumindest die gepflasterten Radwege neben der Straße instand gesetzt werden, zu viele Bodenwellen durch Baumwurzeln. Unfallgefahr.
Hat was mit Verkehrssicherungspflicht des Bezirks zu tun.

Den Vorschlag finde ich gut. Bus und Krankenwagen würden auch besser durchkommen. Die Motorisierten könnten den Rettungswagen besser ausweichen. Es würde mehr Übersicht geschaffen- auch wichtig auf einer Strecke, auf der häufig Rettungswagen unterwegs sind.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 30. Dezember 2020 - 11:32

Die Zuständigkeit liegt bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.