Beseitigung unbefestigter Stellen am Fuß- und Radweg Schmetterlingswiesen

https%3A%2F%2Fwww.berlin.de%2Fbuergerhaushalt-marzahn-hellersdorf%2Fvorschlaege%2Fmitmischen%2Fnode%2F5368
Vorschlags-Nr: 
2022-0033
Haushaltsjahr: 
2022-2023
Stadtteil: 

Dieser Vorschlag ist zugeordnet zu einem Mastervorschlag:

Wegebefestigung an den Schmetterlingswiesen

Das ist mein Vorschlag:

Letzte unbefestigte Stellen der Wegführung an den Schmetterlingswiesen müssen beseitigt werden.

Abstimmung im Internet:
Zugeordnet zu einem Mastervorschlag.

Basis-Daten

Meine Begründung für diesen Vorschlag: 

An den Schmetterlingswiesen gibt es zwei Wegbereiche, die immer wieder als „Problem“ angesprochen werden. Zum einen wäre da die Schotterpiste in Höhe der Steinsäulen an der Apollofalterstraße. Hier läuft man nach Regen immer schön durch ockerfarbenen Dreck und sucht eher die Wiese als Wegstrecke. Warum hier die letzten 10m nicht gepflastert sind versteht kein Mensch. Kommt man dort mit dem Fahrrad lang, läuft man Gefahr beim Überhang zum Weg an der mittlerweile freiliegenden Metallschiene wegzurutschen und sich daneben zu legen.
Die zweite Stelle von ähnlicher Bedeutung ist am Ende der westlichen Wegführung in Richtung Wuhle ungefähr auf Höhe des Steinmetzes. Dort beschreibt der gepflasterte Weg auf ca. 15 Metern einen links bzw rechtsknick anstatt einfach 5 Meter geradeaus zu laufen. Wie die Spuren auf dem Rasen zeigen, fahren oder gehen viele den kürzeren und logischeren Weg. Hier könnte man einfach die Platten aufnehmen und dann gerade wieder neu verbauen. Der Aufwand ist gering - die Optik freut sich.

Kommentare

Sie müssen sich anmelden oder registrieren um Kommentare zu schreiben.

Die nördliche Hälfte der Grünanlage, zw. Distelfalterweg und Apollofalterstraße, wurde nicht so hochwertig umgesetzt wie nach Freianlagenplanung vorgesehen.
Während der südliche Bereich bis Regenrückhaltebecke Sitzgruppen und gepflasterte Nebenwege enthält, hat man auf der Nordhälfte nach "Geiz ist geil" gebaut. Resultat sind die vielen Trampelpfade im kargen Grün. Die Umsetzung der 25 Jahre alten Planung würde aber den Bürgerhaushalt überfordern.

Kommentare sortieren

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Stellungnahmen

Stellungnahme: 
Abteilung Wirtschaft, Straßen und Grünflächen - 21. Dezember 2020 - 16:36

Kostenschätzung: 20.000 Euro
Folgekosten: 1.000 Euro pro Jahr

Der Vorschlag wird befürwortet.