Bürgerhaushalt 2022/2023

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
wir bedanken uns für Ihre Beteiligung an der Abstimmung. Die Ergebnisse stehen fest. Sie finden diese unter den Rubriken "Vorschläge bis 20 T€" und "Vorschläge über 20 T€", bei denen die Vorschläge mit mehr als 20.000 € sowie die Vorschläge zu Investitionen nach Abstimmungsergebnis aufgeführt sind.

Statistik

  • Abgegebene Stimmen: 4722
  • Vorschläge: 183
  • Registrierte Nutzer/innen: 6323
  • Kommentare: 222

Das Stadtmobiliar auf der Biesdorfer Höhe instand setzen, Blickfreiheit schaffen und den Fußweg sanierenWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
60 Bürger haben zugestimmt. (Platz 11)

Vor dem Stadion sind öffentliche Fahrradstellplätze erforderlich. Das Bezirksamt könnte diese anstelle einiger wilder KFZ-Stellplätze schaffen.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
14 Bürger haben zugestimmt. (Platz 52)

Der Gehweg vor der Mozart-Schule in der Cottbusser Straße 23 soll saniert werden. Dieser befindet sich in einem sehr schlechtem Zustand und lädt gerade dazu ein zu stolpern.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
42 Bürger haben zugestimmt. (Platz 15)

Märkische Allee 48 (Richtung Ampelkreuzung)Hoher Bordstein. (c) Eigenes Foto

Schaffung von mehr barrierefreien Straßenquerungen (abgesenkte Bordsteine) in Marzahn Süd
Beispiele befinden sich neben den Gebäuden Märkischen Allee 48 (Richtung Ampelkreuzung), Machwitzastraße 62 (Fußweg in den Innenhof) oder Allee der Kosmonauten 66 (Fußweg Richtung Kita)Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
25 Bürger haben zugestimmt. (Platz 31)

Ich schlage vor, die Länge der Grünphasen der Fahrradampel auf der B1 Alt Biesdorf, Einmündung der Apollofalterallee (von West nach Ost) auf die Länge der Grünphase des Autoverkehrs zu verlängern.
Alternativ könnte die Fahrradampel verhüllt werden, damit sich der Radverkehr nach der Autoampel richten kann.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Ich schlage vor, die Länge der Grünphasen der Fahrradampel auf der Allee der Kosmonauten, Kreuzung mit der Marzahner Chaussee (von West nach Ost und von Ost nach West) auf die Länge der Grünphase des Autoverkehrs zu verlängern. Alternativ könnte die Fahrradampel verhüllt/abgebaut werden, damit sich der Radverkehr nach der Autoampel richten kann.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Die Ampelphase für Fußgänger zum Überqueren der Köpenicker Straße muss doppelt so lang geschaltet werden, die Fußgängerinsel doppelt so breit ausgebaut werden.
30 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung in beiden Richtungen vor dem Übergang!Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Seit die Kita-Schmetterlingswiesen und die Schule am Habichtshorst eröffnet worden sind, überqueren immer mehr Kinder und Erwachsene an der Einfahrt zum P&R- Parkplatz an dieser Stelle die Apollofalterallee. Einen Fußgängerüberweg gibt es bislang nicht. Zwar gibt es hier zudem eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h. Sie wird aber vielfach nicht eingehalten. Der Überweg muss sicher gestaltet werden.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Die Ampelphase für Fußgänger ist zu kurz, 50 und mehr km/h werden hier gefahren bei dichtem Verkehrsaufkommen. Nur im Sprintstart ist die Straße innerhalb der Grünphase zu überqueren. Linksabbieger aus der Apollofalterallee können zudem den Überweg nicht einsehen, erhalten aber nach der kurzen Grünphase für Fußgänger freie Fahrt. Sie gehen davon aus, dass Fußgänger auf dem Überweg bei rot losgegangen sind, fahren mit kreischenden Bremsen auf die Fußgänger.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Der Elsterwerdaer Platz sollte begrünt werden, mit Bäumen, Sträuchern. Hecken, bepflanzt, Wege mit Bänken, ein Pavillion mit einem Cafe/Bistro, Restaurant, Tische im Freien, ein Blumen- und Zeitschriftenladen, Spielplatz für Kinder o.ä. .
Auch der Platz mit den Bushaltestellen auf der anderen Seite des Einkaufszentrums ist unwirtlich, kahl, im Sommer heiß ohne Schatten, im Herbst/Winter kalt, nass und stürmisch. Bitte Schatten spendende, Luft reinigende Bäume pflanzen, Neugestaltung planen und umsetzen!Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Ein erster Schritt, um den wohnortnahen Ärztemangel abzubauen, den der Bezirk leisten kann, ist dafür Sorge zu tragen, dass entsprechende Räumlichkeiten bereit gestellt werden können in Ärztezentren, wohnortnah, fußläufig bzw. mit ÖPNV erreichbar. Um den Elsterwerdaer Platz wächst die Bevölkerung, das Angebot an ärztlichen Dienstleistungen aber nicht. Facharztpraxen wie Dermatologen, Augenarzt, Neurologen, HNO u.a. sind an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit angelangt. Es besteht akuter Handlungsbedarf in Biesdorf und Marzahn-Hellersdorf insgesamt.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Der Wuhlewanderweg sollte so ausgebaut werden, dass er auf der ganzen Länge barrierefrei ist, so auch von Gehbehinderten und Rollstuhlfahrern uneingeschränkt genutzt werden kann. Zur Zeit ist das nur teilweise und sehr eingeschränkt möglich.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
57 Bürger haben zugestimmt. (Platz 12)

Entlang dem Wuhlewanderweg einige öffentliche Toiletten mit Hinweisschildern anbietenWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Klimawandel beachten
Wuhlewanderweg als Netz erweitern
Neubau Lion-Feuchtwanger-Str. 61 verhindern
Natur braucht Raum -> Klima retten.Weitere Informationen

Abstimmung im Internet:
Kategorie-C Vorschläge können nicht abgestimmt werden.

Aufstellung von Fahrradständern oder Bügeln am Spielplatz UllrichplatzWeitere Informationen

Abstimmung im Internet:
7 Bürger haben zugestimmt. (Platz 59)