Singende Worte - Kreatives Schreiben für, zu und über Musik

18.12.2020 19:30

Porträt von Felicitas Brembeck
Bild: Julius Keinath

„Wörterwelten. Autorenpatenschaften II – Literatur lesen und schreiben mit Autor*innen“

Projektbeschreibung

Fee schaut lachend über den Rand eines roten Sofas
Bild: Gustl Magazin

Sprache und Melodie sind aufs Engste miteinander verknüpft. Deswegen haben sich die Teilnehmenden des Schreibprojekts “Singende Worte – Kreatives Schreiben für, zu und über Musik” unter Anleitung der Autorinnen Fee Brembeck und Jana Heinicke, sowie anderen Autor*innen, Musiker*innen und Rapper*innen auf die Suche nach Worten gemacht, die zu Tönen passen. Es sind Texte entstanden, die gesungen werden können, Gedichte, die auf Musik oder Beats gesprochen werden, Spoken Word Pieces, die mit Rhythmus und Sprachmelodie spielen und Geschichten, die von Musik inspiriert wurden.

Ein ganzes Jahr lang haben die Jugendlichen des Projekts gerappt, gesungen, geschrieben, gearbeitet und dazugelernt. Unter Anleitung der Autorinnen Fee Brembeck und Jana Heinicke sind so Texte und Songs entstanden, die nun in einer Anthologie veröffentlich werden sollen.

An diesem Abend wollen wir unsere Arbeit vor Publikum präsentieren: Eine Lesung mit Musik, bei der wir Texte vortragen, Fragen beantworten, Songs spielen und über die Anthologie sprechen. Eine Textreise quer durch alle Musikgenres!

Natürlich soll auch ein bisschen gefeiert werden, schließlich geht nicht nur unser Projekt zu Ende, sondern auch die Abgabe unseres Manuskripts muss bejubelt werden. Die jungen Autoren und Autorinnen laden herzlich zum Mitfeiern ein.

Anmeldung erforderlich über unsere Webseite oder telefonisch (030) 54 704 142 mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse oder Mailadresse sowie Ihrer Telefonnummer.
Eintritt frei, Austritt: eine Spende an den Förderverein Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. zur Mitfinanzierung der Veranstaltung.

Bei einigen Veranstaltungen in der Stadtbibliothek machen wir Fotos und/oder Videos, die ggf. auf unserer Webseite, denen unserer Partner, Facebook oder Instagram veröffentlicht werden.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Förderverein der Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. und den Berliner Autorenlesefonds.

Gefördert durch den Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin und Kultur macht stark.

Folgendes zählte zum Projekt:

Vier Jugendliche sitzen an Tischen und schreiben. Fee redet mit ihnen.
Bild: Richard Graupner
  • Slam Poetry
  • Rap/Sprechgesang
  • Texten zu Beats/Sprechgesang
  • SingerSongwriting
  • Rhythmus und Sprache
  • Klassisches Kunstlied und Lyrik
  • Libretto/Schreiben für Musik
  • Aufnahme und Sprechen zur Musik
  • Rhythmus in Prosa
  • Schreiben über Musik
  • Liedermachen
  • Anthologie mit den entstandenen Texten

Jana und Fee im Podcast

In einem sehr erfrischenden Podcast-Beitrag stellen Jana und Fee sich selbst und ihre Projekte vor:
Zur Podcast-Folge

Autorinnenpatinnen:

Fee und Jana sitzen auf einer Treppe. Fee trägt ein Kleid mit Notenlinien.
Bild: Felicia Brembeck

Fee Brembeck ist eine der erfolgreichsten Slam Poetinnen des deutschsprachigen Raums, Buchautorin und angehende Opernsängerin. 2013 wurde sie deutschsprachige U20-Meisterin im Poetry Slam, 2015 erschien ihr erstes Jugendbuch „Mach Fehler!“ im Friedrich-Oetinger-Verlag. 2016 wurde sie mit dem Tassilo-Kultur-Preis der Süddeutschen Zeitung ausgezeichnet. 2019 erschien ihre Textsammlung “Feeminismus” im Lektora-Verlag.
Seit 2017 studiert sie in Berlin klassischen Gesang an der renommierten Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und hat seither neben zahlreichen Konzerten gemeinsam mit der Pianistin Marlene Heiß das Format „Agorá-Kunstlied meets Poetry Slam“ ins Leben gerufen.

Jana Heinicke ist Mitglied des Friedrich-Bödecker-Kreises im Land Berlin. Sie studierte Literarisches Schreiben an der Hochschule der Künste Bern.
Ihr zweites Kinderbuch „Udo findet Streiten doof“ erschien im Herbstprogramm 2018 bei Haba. Im Auftrag des Jungen Nationaltheaters Mannheim schrieb sie das Libretto für eine Jugendoper. Für ihre Arbeit wurde Jana Heinicke mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Werkbeitrag der Stadt Biel und des Kantons Bern.

Als Bündnispartner steht neben der Bezirkszentralbibliothek “Mark Twain” auch der Verein Slam Alphas zur Verfügung, der von Poetry Slammerinnen* und Slam-Veranstalterinnen* aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegründet wurde.

Gefördert durch den Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin und Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

zur Bildergalerie

Einladung zum Ausdrucken

Einladung zur Lesung

PDF-Dokument (240.6 kB)