Initiativen in der Stadt

Initiative 100 Jahre (Groß-) Berlin

Logo der Initiative 100 Jahre Groß Berlin
Bild: Initiative 100 Jahre Groß Berlin

Bündelung der Stadtgesellschaft
Die Initiative versammelt stadtgesellschaftliche Akteure, die dieses Jubiläum zum Anlass nehmen für einen zeitgemäßen Umgang mit den Zukunfts-Herausforderungen der Stadt(-Region).
Im Jahr 2020 jährt sich zum 100. Mal ein Ereignis, welches das moderne Berlin wie kein anderes geformt hat: die Schaffung von „Groß-Berlin“ als der neuen Stadtgemeinde Berlin. Das bietet die einmalige Chance, strategische Themen der Gestaltung der Hauptstadtregion wieder in Erinnerung zu rufen, wie das Verhältnis von Bezirk und Senat, von Berlin und Brandenburg, von Zivilgesellschaft, Verwaltung und Politik – und vor allem die Entwicklung der Stadtregion. Damals wie heute stellt sich die Schlüsselfrage: Wie kann sie nachhaltig, aber auch demokratisch geordnet und entwickelt werden? Was sind die Schlüsselaufgaben dafür?
Das kommende Jubiläum betrifft über die Politik hinaus alle gesellschaftlichen Kräfte der Stadt. Vor diesem Hintergrund wurde die Initiative 100 Jahre (Groß-)Berlin am 1. März 2017 gegründet. Ihr Ziel ist eine angemessene Würdigung des für die Region Berlin-Brandenburg bedeutenden historischen Ereignisses. Ihre Mitglieder vereinbarten insbesondere die Durchführung eigener Veranstaltungen zum Thema „100 Jahre (Groß-) Berlin“ bei gegenseitiger Information, eventueller Kooperation und wechselseitiger Bekanntmachung, die Abstimmung eventueller gemeinsamer Aktivitäten, insbesondere im Jahr 2020, und die Suche nach möglichen weiteren Kooperationen.

Initiative 100 Jahre (Groß-) Berlin
Kontakt
Link zur Initiative

Kommunales Nachbarschaftsforum (KNF) Berlin-Brandenburg

KNF Logo
Bild: KNF

Zusammenarbeit der Berliner Bezirke und der Brandenburger Umlandkommunen
Unsere gemeinsame Arbeit mit politischen und fachlichen Vertretern von Städten, Gemeinden, Landkreisen und Berliner Bezirke sowie Institutionen und Verbänden hat in den vergangenen Jahren zu einem vertrauensvollen Miteinander geführt. Das Verständnis über die gemeinsame Verantwortung für die Entwicklung des Stadt-Umland-Raums als Ganzes und in seinen Teilräumen wird als wichtige Aufgabe wahrgenommen. Nach dem Motto: „Es passiert nur das, was wir tun“ ist das KNF in vielen Themenfeldern aktiv.

Das Kommunale Nachbarschaftsforum (KNF) Berlin-Brandenburg wirkt seit 2017 in der Initiative 100 Jahre Groß Berlin mit.

Das KNF strebt im Jahr 2020eine Vereinsgründung der Berliner Bezirke und der Brandenburger Umlandkommunen an, mit dem Ziel die Zusammenarbeit auf kommunaler Ebene zu intensivieren und eine größere Wirkung zu erzielen.

Geschäftstelle des Kommunalen Nachbarschaftsforums Berlin-Brandenburg
c/o complan Kommunalberatung, Voltaireweg 4, 14469 Potsdam
Tel.: (0331) 201510
Fax: (0331) 2015111
Kontakt
Link zum Kommunalen Nachbarschaftsforums Berlin-Brandenburg

Berliner Zentrum Industriekultur

Logo Berliner Zentrum Industriekultur
Bild: Berliner Zentrum Industriekultur

Industriekultur ist soziales Kapital
Das Berliner Zentrum Industriekultur (bzi) beschäftigt sich als Kompetenzzentrum mit der Berliner Industriekultur in Forschung und praktischer Vermittlung. Getragen wird es von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin und der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin (SDTB). Die Zusammenarbeit der Bildungseinrichtung HTW Berlin und der kulturellen Einrichtung Deutsches Technikmuseum schafft eine einmalige Grundlage für Forschungs-, Konzeptions-, Vermittlungs- und Kommunikationsarbeiten.

Industriekultur ist soziales Kapital. Wir setzen uns dafür ein, das industrielle Erbe als Ressource für Gegenwart und Zukunft bekannt zu machen, vorhandenes Wissen zu vertiefen und zu verbreiten, zu Einzelfragen der Industriekultur zu forschen, lokale und überregionale Netzwerkaktivitäten fortzuführen und neue aufzubauen. Dabei entwickeln wir touristische und stadtrelevante Projekte und sind Ansprechpartner für Stadtpolitik, Verwaltungen, Unternehmen, Institutionen wie auch für engagierte Bürgerinnen und Bürger. Der angestoßene gesellschaftliche und städtische Diskurs bezieht sich gleichermaßen auf historische und aktuelle Fragestellungen, auf die Verknüpfung zwischen Geschichte, Gegenwart und Zukunft wie auf die Positionierung Berlins als alte und neue Industriemetropole.

Berliner Zentrum Industriekultur (bzi), Dienstsitz: HTW Berlin | FB 5, Ostendstraße 25, 12459 Berlin
Tel.: 030 5019-4301
Kontakt
Link zum Berliner Zentrum Industriekultur

Stiftung Zukunft Berlin

Stiftung Zukunft Berlin_Logo
Bild: Stiftung Zukunft Berlin

Berliner und Brandenburger Zusammenarbeit
Die Stiftung Zukunft Berlin beschäftigt sich auf unterschiedlichen
Ebenen mit Fragen einer nachbarschaftlichen und engen Zusammenarbeit
von Berlin und Brandenburg.

So finden regelmäßige “Bürgermeister-Runden” von brandenburgischen Kommunen und Berliner Bezirksbürgermeistern statt. Dabei geht es um Themen wie die bestehenden und möglichen künftigen Strukturen einer verbindlicheren Zusammenarbeit, die Intensivierung einer Kooperation im Bereich der Verkehrsplanung oder die Stärkung eines Bewusstseins für die gemeinsame Region Berlin-Brandenburg.

Weitere Informationen

Stiftung Zukunft Berlin, Klingelhöferstraße 7, 10785 Berlin
Tel.: +49 (0)30 263 92 29-0
Fax: +49 (0)30 263 92 29 -22
Kontakt
Link zur Stiftung Zukunft Berlin