Wichtige Informationen zur Aktuellen Situation: COVID-19 (Coronavirus)

Inhaltsspalte

Grundlegende Informationen zum Bebauungsplan-Verfahren "Tannhäuser-/Rienzistraße"

Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes 11-161-VE ist auf die Entwicklungsabsicht der Eigentümerin des Grundstücks zurückzuführen. Die BUWOG Bauträger GmbH als Projektsteuerer der conwert Elbflorenz Invest GmbH plant die Errichtung von ca. 250 Wohneinheiten mit einem großen Innenhof und Grünflächen für Bewohner*innen aller Altersgruppen.

Das Plangebiet

Das 9.805 Quadratmeter große Planungsgrundstück befindet sich im Berliner Bezirk Lichtenberg im Ortsteil Karlshorst zwischen der Tannhäuser- und der Rienzistraße. Östlich wird das Grundstück durch eine Kleingartenanlage längs der Ilsestraße begrenzt. Über der Kleingartenanlage befindet sich die von Nord nach Süd verlaufende 220-kV-Hochspannungsfreileitung Marzahn-Thyrow-Wuhlheide. Das Planungsgrundstück befindet sich derzeit in Brachlage.

Ziele

Eine wesentliche Zielsetzung des Bebauungsplans 11-161-VE besteht darin, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Umsetzung eines Wohnquartiers zu schaffen. Die geplante Blockrandbebauung soll zur städtebaulichen Ordnung des ansonsten heterogenen Quartiers beitragen.

Luftbild des Bebauungsplan-Gebiets 11-161-VE
Bild: Geoportal Berlin / Digitale farbige Orthophotos 2018 (DOP20RGB)