Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Frauen

Frauen gehen durch den Park
Bild: Rawpixel - depositphotos.com

Besonders schutzbedürftige Frauen sind in der Regel Schwangere ab Feststellung der Schwangerschaft und Alleinerziehende mit Kindern. Neben der besonderen Belastung durch die alleinige Verantwortung für die Kinder führen häufig Faktoren wie geschlechtsspezifische Verfolgung oder andere Formen der Gewalterfahrung zu einem besonderen Schutzbedarf.

Hier finden Sie Informationen, Angebote und Hilfe speziell nur für Frauen:

Ansprechpartnerin für Frauen im Bezirksamt

  • Gleichstellungsbeauftragte Anke Armbrust
    Alt-Köpenick 21, 12555 Berlin, Raum 103
    Tel.: (030) 90297-2306, Fax: (030) 90297-2401, E-Mail
  • Weitere Informationen

Aktuelle Informationen für Frauen

TIO - Frauen Berufsperspektive

Zielgruppen Beraten werden Migrantinnen und geflüchtete Frauen jeden Alters, jeder Herkunft und unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus. Auf Wunsch können die Mädchen und Frauen aus dem Türkisch und Arabisch sprechenden Raum in ihrer Muttersprache beraten werden.. Weitere Informationen

Frauengesundheit für Geflüchtete

Migrations- und Fluchterfahrung Das BALANCE-Team ist sehr bunt gemischt. Wir haben unterschiedliche soziale, ethnische, kulturelle, ökonomische Hintergründe. Wir sprechen viele und unterschiedliche Sprachen. Migrationserfahrungen können relevant sein beim Verständnis des deutschen Gesundheitssystems mit seinen manchmal komplizierten Unterstützungsangeboten. Weitere Informationen

FRAUEN- ID PROJEKT

Wir freuen uns, dass dem Förderprogramm Frauen iD Fördergelder auch bis Dezember 2018 in Aussicht gestellt wurden. Anträge können für Projekte bis Ende September 2018 eingereicht werden. Das Paritätische Bildungswerk Bundesverband e.V. (PB) kann seit 15.8.2016 Kulturprojekte mit geflüchteten Frauen im Alter von 18-26 Jahre vergeben. !!Anträge können jederzeit eingereicht werden!! Die beantragte Projektmaßnahme muss zum 1. Okt. 2018 abgeschlossen sein. Weitere Informationen

F.A.Q.: häufig gestellte Fragen zu Gewaltschutz und Flucht

bff und Frauenhauskoordinierung veröffentlichen das F.A.Q.: häufig gestellte Fragen an der Schnittstelle Gewaltschutz und Flucht. Das F.A.Q.-Papier ist von den zwei Verbänden in enger Zusammenarbeit mit der Juristin Barbara Wessel entstanden. Beantwortet werden Fragen rund um das Thema Gewaltschutz für gewaltbetroffene Mädchen und Frauen mit Fluchtgeschichte, das heißt dezidiert Fragen zur Schnittstelle Gewaltschutz und Flucht. Weitere Informationen

Handreichung des Senats „Was tun bei Gewalt gegen geflüchtete Frauen und LSBTI in Unterkünften“ erschienen

Die Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung (LADS) der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung und die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung haben eine Handreichung entwickelt, die Leitungspersonal, Mitarbeitende und ehrenamtlich Engagierte in Unterkünften dabei unterstützen soll, bei Gewalt gegen Frauen und LSBTI-Geflüchtete angemessen und professionell zu reagieren. Weitere Informationen