Bildung / Arbeit

Multi-ethnischen Gruppe von Menschen, die arbeiten zusammen
Bild: Foto von Rawpixel-deposit

Allgemeines

Asylsuchende mit Aufenthaltsgestattung können nach drei Monaten eine Arbeitserlaubnis erhalten. Der sogenannte nachrangige Arbeitsmarktzugang bleibt allerdings (bis Ablauf des fünfzehnten Monats) bestehen. D.h., nur wenn kein_e deutsche_r Staatsbürger_in oder Angehörige eines andren EU-Staates für die jeweilige Arbeit bzw. die konkrete Arbeitsstelle zur Verfügung steht, kann eine asylsuchende Person eingestellt werden. Die finanzielle Unterstützung von Asylsuchenden wird durch das Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) geregelt. Weitere Informationen zum Zugang zum Arbeitsmarkt und den Regelbedarfen von Asylsuchenden finden Sie hier:

Sprache / Integrationskurse

Link zu: Sprache / Integrationskurse
Bild: kebox - Fotolia.com

Eine der wichtigsten Voraussetzungen zur Integration ist die Sprache. Im folgenden finden Sie einen kurzen Abriss an Angeboten von Sprach- und Integrationskursen.

Ausbildung, Arbeit und Studium

Link zu: Ausbildung, Arbeit und Studium
Bild: Bacho Foto / Fotolia.com

Welche Voraussetzungen für Geflüchtete bestehen, um in Arbeit zu gelangen und welche Möglichkeiten es für Unternehmen gibt, geflüchtete und asylsuchende Menschen den Einstieg in das Arbeitsleben zu ermöglichen, sehen Sie hier

Aktuelles zu Bildung/Arbeit

Programm zur Berufsorientierung für junge geflüchtete Frauen.

Open Doors - Open Minds ist ein Programm zur beruflichen Orientierung und politischen Bildung speziell für geflüchtete junge Frauen im Alter von 18 bis 27 Jahren. Das Programm verfolgt einen innovativen Ansatz mit persönlichem Empowerment, politischer Bildungsarbeit und beruflicher Orientierung. Teil des Programms ist ein Praktikum, Mentoring, Coaching und Seminare zur politischen Bildung sowie interkulturelle Angebote für die teilnehmenden Praktikumsbetriebe. Weitere Informationen

Refugee Academy

Im Januar 2016 schlossen sich internationale Aktivisten in Berlin zusammen, um kostenlose Bildungs-, Kultur- und Integrationsprojekte für Geflüchtete anzubieten. Aus diesen ersten Anfängen hat sich mittlerweile ein deutschland- und sogar weltweit beachteter, unkonventioneller und preisgekrönter Think-Tank entwickelt. Weitere Informationen

Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“

Diversity-orientierte Interkulturelle Kompetenz für Berlin (DIKO-B) Das Projekt ist Teil des Berliner Landesnetzwerks im bundesweiten Förderprogramm Integration durch Qualifizierung (IQ) und unterstützt Arbeitsmarkakteure und Arbeitsmarktakteurinnen bei interkulturellen Öffnungsprozessen sowie Diversity-orientierter Interkultureller Kompetenzentwicklung. Adressiert werden folgende Zielgruppen: Weitere Informationen

Arrivo Berlin - Übungswerkstätten

Du möchtest eine Ausbildung machen? Du interessierst dich für das Handwerk? Du hast in deinem Heimatland als Handwerker gearbeitet und möchtest diesen Beruf fortsetzen? Dann bist Du bei uns genau richtig. In den ARRIVO Übungswerkstätten bereiten wir Dich auf eine Berufsausbildung im Handwerk vor. Weitere Informationen

Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften

Gründerpaten zeigen Geflüchteten den Weg in die Selbständigkeit Zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland das Projekt „Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften“ ins Leben gerufen. Das Ziel: Geflüchteten in Deutschland den Weg in die Selbständigkeit zu erleichtern und sie auf ihrem Weg zu unterstützen. Weitere Informationen