Sammelaktion „Wir packen’s an“ in der Novilla ein voller Erfolg

Der voll beladene LKW
Bild: Olaf Liebig

Pressemitteilung vom 23.01.2020

Die Spendenaktion „Wir packen’s an“, die vom 17. bis 21. Januar für geflüchtet Menschen in Griechenland gesammelt hat, war in Treptow-Köpenick ein voller Erfolg! Allein in Schöneweide wurden circa 7 Tonnen Sachspenden gesammelt, anderthalb LKWs konnten gefüllt werden; insgesamt werden bis Ende Januar fast 90 Tonnen Hilfsgüter aus Brandenburg und Berlin die Reise in die griechischen Flüchtlingslager angetreten haben. Dort werden sie von den Hilfsorganisationen vor Ort an die Bedürftigen verteilt.

Die Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger war enorm, zahlreiche Helferinnen und Helfer nahmen Spenden an, sortierten und verluden sie. Dank gilt der Novilla für die Gastfreundschaft und hervorzuheben ist zudem das Engagement von Schüler- und Lehrerschaft der Isaac-Newton-Oberschule. Sprichwörtlich bis zur letzten Sekunde wurden Spenden angenommen.

Die ehrenamtliche Organisatorin Frau Heupel: „Ohne die Hilfe und den Tatendrang vieler Engagierter wäre es bei dieser Idee geblieben – so ist es aber zu einem wunderschönen und sinnstiftenden Erlebnis geworden. Sicher nicht nur für mich, sondern für alle, die daran beteiligt waren. Ich möchte allen einfach nur ein großes und herzliches DANKE sagen: Für die Spontanität, die Großzügigkeit, die sensationelle Geschwindigkeit, mit der über alle Kanäle auf diese Aktion hingewiesen wurde, das schöne und wertschätzende Miteinander während der letzten Tage und den Spaß, den wir dabei hatten. Mein Dank gilt ausnahmslos ALLEN, die am Erfolg unserer gemeinsamen Aktion mitgewirkt haben.“

Auch Bezirksbürgermeister Oliver Igel zeigt sich vom Engagement im Bezirk beeindruckt: „Die Hilfs- und Spendenbereitschaft der Treptow-Köpenicker Bürgerinnen und Bürger freut mich sehr! Damit zeigt unser Bezirk einmal mehr, was mit Empathie und Tatendrang möglich ist. Daher möchte ich mich bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer bedanken, die in den letzten Tagen zum Gelingen der Aktion beigetragen haben, bei allen Spenderinnen und Spendern und insbesondere bei Frau Heupel, ohne deren Initiative und Einsatz die Aktion in Treptow-Köpenick so nicht stattgefunden hätte. Herzlichen Dank!“