Drucksache - VIII/0193  

 
 
Betreff: Unser Bezirk für Vielfalt und Respekt
Status:öffentlichVorgang/Beschluss:0130/08/17
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD, DIE LINKE, B'90GrüneSPD, DIE LINKE, CDU, B'90Grüne
   
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beitritt:Einz.-BzV (FDP)
Ortsbezüge:2.1. Gesamtbezirk
Beratungsfolge:
BVV Treptow-Köpenick Entscheidung
22.06.2017 
8. (öffentliche) Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung mit Änderungen in der BVV beschlossen (Beratungsfolge beendet)  (0130/08/17)
Anlagen:
Antrag, 13.06.2017, SPD, DIE LINKE, B'90Grüne
Änderungsantrag, 21.06.2017, SPD, DIE LINKE, CDU, B'90Grüne
Beschluss, 22.06.2017, BzVV

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick von Berlin beschließt:

 

Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow Köpenick vertritt die Interessen aller Menschen, unabhängig von der geschlechtlichen Identität, dem Alter, der Herkunft, der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe, der Religion, dem Beruf, einer Behinderung oder sozialer Benachteiligung. Die Verbreitung von Hass, Rassismus, Extremismus in jeder Form, Homo- und Transsexuellenfeindlichkeit und Antisemitismus geht oft mit gezielter Desinformation einher, diese trägt zur Verunsicherung bei und schürt Ängste in der Bevölkerung, aus denen zum Teil wiederum verbale und psychische Gewalt entsteht.

 

Die Bezirksverordnetenversammlung hat sich immer konsequent gegen Ausgrenzung und Nationalismus gestellt, insbesondere nach dem Einzug rechtsradikaler Kräfte im Jahr 2006. Sie lehnt jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ab und verurteilt gegen Menschen gerichtete verbale und physische Gewalt und mutwillige Zerstörung von persönlichem sowie öffentlichem Eigentum. Die Bezirksverordnetenversammlung Treptow-Köpenick wird Ideologien der Ungleichwertigkeit der Menschen entschieden entgegentreten und bestärkt das Bezirksamt selbiges weiterhin mit aller Kraft zu tun.

Die BVV Treptow-Köpenick unterstützt (weiterhin) Projekte und Initiativen, die die politische Bildung und Menschenrechtsbildung rdern und gegen Demokratie- und Menschenfeindlichkeit vorgehen. Wir kooperieren dabei intensiv mit Bürgerinitiativen, der Seniorenvertretung und Jugendgruppen, Vereinen, Verbänden, Unternehmen und Gewerkschaften, Schulen und Hochschulen, Jugendfreizeit- und Kultureinrichtungen, Kiezklubs, Sportvereinen und religiösen Gemeinschaften.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Schriftliche Anfragen (ehemals Kleine)