Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Bezirksstadträtin Cornelia Flader vor Ort 2021

Cornelia Flader
Cornelia Flader
Bild: Patricia Kalisch

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

schön, dass Sie sich auf diesen Seiten über meine Besuche vor Ort informieren wollen. Hier bekommen Sie einen Eindruck, an welchen Veranstaltungen ich teilgenommen habe. Mehr Infos finden Sie auch auf meiner Facebookseite

Der Bereich Weiterbildung, Schule, Kultur und Sport umfasst ein breites Spektrum in unserem wunderschönen Bezirk. Er berührt neben einer aktiven Freizeitgestaltung für Jung und Alt auch Bereiche des lebenslangen Lernens. Auch hoheitliche Aufgaben, wie die ausreichende Versorgung mit Schulplätzen, gehören dazu.

Für Anregungen und Ideen bin ich Ihnen sehr dankbar. Einmal im Monat führe ich eine Bürgersprechstunde durch. Gern können Sie mich jedoch auch außerhalb dieser Zeiten kontaktieren. Ich freue mich auf Sie!

Ihre Cornelia Flader

Bundestags-Jugendgruppe in Altglienicke

Bildvergrößerung: Jugendgruppe des Deutschen Bundestages auf dem Friedhof Altglienicke
Jugendgruppe des Deutschen Bundestages auf dem Friedhof Altglienicke
Bild: Cornelia Flader

Als Vertreterin des Bezirkes hatte der Deutsche Bundestag Bezirksstadträtin Cornelia Flader am 24.06.2021 eingeladen, auf dem Städtischen Friedhof in Altglienicke die Erinnerungs- und Gedenkkulturarbeit der Abteilung Weiterbildung und Kultur zu erläutern.

Etwa 35 junge Menschen hatten sich zu einer Jugendbegegnung des Deutschen Bundestages vor dem Hintergrund des 80. Jahrestages des Überfalls Deutschlands auf die UdSSR getroffen. Und natürlich wurde dem Wirken und Engagement Klaus Leutners breiter Raum gegeben. Danke auch an Ronald Seiffert vom Ortsverein Altglienicke für seinen fundierten Vortrag.

Festakt zu "70 Jahre Joseph-Schmidt-Musikschule Treptow-Köpenick"

Bildvergrößerung: 70 Jahre Joseph-Schmidt-Musikschule Treptow-Köpenick
70 Jahre Joseph-Schmidt-Musikschule Treptow-Köpenick
Bild: Cornelia Flader

Die 34 Grad machten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Festakt fast nichts aus, endlich erklangen wieder musikalische Klänge. Die kommunale Musikschule Treptow-Köpenick wurde im Jahre 1951 gegründet und blickt damit auf eine siebzigjährige erfolgreiche Tradition zurück. Seit dem Jahre 2004 trägt sie zudem den Namen des jüdischen Sängers und Kantors Joseph Schmidt.

Die kurze Zeit seit der Wiederöffnung der Musikschule im Mai wurde von unseren Musikschullehrerinnen, Musikschullehrern und und den Schülerinnen und Schülern hervorragend genutzt und ein Festakt vorbereitet.

Es haben Schülerinnen und Schüler musiziert, die in diesem Jahr am digital durchgeführten Wettbewerb “Jugend musiziert“ erfolgreich teilgenommen und etliche Preise erzielt haben. Bezirksbürgermeister Oliver Igel, Musikschulleiterin Elvire Dörr, Amtsleiterin Annette Indetzki und Bezirksstadträtin Cornelia Flader hielten die Festreden.

Stadtteilbibliothek bekommt neuen Kinder- und Jugendbereich

Bildvergrößerung: Am Eingang der Stadtbibliothek Altglienicke
Am Eingang der Stadtbibliothek Altglienicke
Bild: Janin Präßler

Am 17.06.2021 besuchte Bezirksstadträtin Cornelia Flader die Stadtteilbibliothek in Altglienicke und ließ sich die Umbaupläne zeigen. 2022 geht es los. Der Kinder- und Jugendbereich wird komplett neu gestaltet. Außerdem gibt’s einen frischen Farbanstrich. Die Angebote werden familienfreundlicher. Im Ausschuss für Weiterbildung und Kultur werden die Pläne am 23.06.2021 vorgestellt.

HOMERUN: Eröffnung Interimsgalerie Johannisthal

Bildvergrößerung: Eröffnung der Interimsgalerie Johannisthal
Eröffnung der Interimsgalerie Johannisthal
Bild: Cornelia Flader

Am 18. Juni 2021 eröffnete Bezirksstadträtin Cornelia Flader die erste Ausstellung mit dem Titel “HOME RUN” in den neuen Räumen im Rathaus Johannisthal. Die Künstlerinnen und Künstler des Kulturhauses Bouché e.V. i.G. positionieren sich zum Thema mit einer Gruppenausstellung, bevor sie das Atelierhaus in der Bouchéstrasse im Jahr 2022 wegen Sanierung verlassen müssen. Und so ist diese Ausstellung auch als Signal an die Politik zu verstehen, endlich für ausreichend Atelierräume zu sorgen. Die Ausstellung ist noch bis zum 31.07.2021 zu sehen.

Einweihung der Informationstafel am Spreetunnel in Friedrichshagen am 25. Mai 2021

Bildvergrößerung: Einweihung Infotafel Spreetunnel Friedrichshagen
Einweihung Infotafel Spreetunnel Friedrichshagen
Bild: BA TK

Am 25. Mai 2021 um 16 Uhr weihte Bezirksstadträtin Cornelia Flader die neue Informationstafel am Spreetunnel in Friedrichshagen ein.

Auf den Tag genau vor 94 Jahren wurde am 25. Mai 1927 die 120 Meter lange Unterquerung der Müggelspree in Betrieb genommen. Zwei kastenförmige Tunnelröhren wurden in ein Flussbett abgesenkt und anschließend miteinander verbunden. Die Bauzeit des Fußgängertunnels betrug knapp 16 Monate. Der Spreetunnel Friedrichshagen ist als Baudenkmal in die Landesdenkmalliste eingetragen. Es handelt sich um die erste barrierearme Tafel im Bezirk.

Besuch Schule an der Wuhlheide

Bildvergrößerung: Cornelia Flader in der Schule an der Wuhlheide
Cornelia Flader in der Schule an der Wuhlheide
Bild: Cornelia Flader

Bezirksstadträtin Cornelia Flader besuchte am 24.03.2021 die Schule an der Wuhlheide. Sie besprach dort mit dem Schulleiter, Herrn Luhm, seiner Konrektorin, Frau Artner und den Schulhausmeistern die gegenwärtige Situation an der Schule unter Corona-Bedingungen.

Besuch in der Willi-Sänger-Straße

Bildvergrößerung: Inneres der Sophie-Brahe-Schule Willi-Sänger-Straße
Inneres der Sophie-Brahe-Schule Willi-Sänger-Straße
Bild: Cornelia Flader

Am 17.03.2021 besuchte Bezirksstadträtin Cornelia Flader die Sophie-Brahe-Gemeinschaftsschule, hier die Grundstufe in der Willi-Sänger-Straße. Das Gebäude ist fast vollständig saniert. Es laufen die letzten Arbeiten in der Sporthalle und pünktlich zum Beginn der Vegetation werden die Außenanlagen fertiggestellt. Es ist eine schmucke Schule, die derzeit von den Jahrgangsstufen 1- 4 besucht wird.

Entwicklung des Mellowpark

Bildvergrößerung: Eingang zum Plenarsaal des Abgeordnetenhauses
Plenarsaal des Abgeordnetenhauses
Bild: Cornelia Flader

Am 17.02.2021 hat der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses beschlossen, dass Teilflächen des öffentlichen Sportstandortes “Mellowpark” zugunsten eines 30 m breiten Uferwanderweges sowie der Etablierung einer Jugendhilfeeinrichtung aufgegeben werden. Die Reduzierung der Teilfläche für den Uferwanderweg von 9.048 qm und der Fläche für die Jugendarbeit von 17.585 qm wird die Arbeit im Mellowpark und seine Entwicklung nicht beeinträchtigen. Die übrig gebliebene Fläche ist so groß, dass sie für den Sport, für die Etablierung eines Landesleistungszentrums und ggf. eines Bundesstützpunktes im Freestyle ausreichend ist. Der Verbleib und die Entwicklung des Mellowparks werden durch einen Bebauungsplan gesichert. Damit ist ein Meilenstein geschafft. Das Gelände wird neu sortiert und steht künftig den jungen Menschen zur Verfügung.

Das kombinierte Jugendhilfe-/ Sportprojekt „Mellowpark“ musste vor zehn Jahren seinen bisherigen Standort an der Friedrichshagener Straße aufgeben und hat mit Unterstützung des Bezirks An der Wuhlheide seine neue Heimat gefunden.

Die jetzt 17.585 m² große östliche Teilfläche wird schon lange durch das Jugendamt auf der Grundlage einer Verwaltungsvereinbarung mit dem Fachbereich Sport vom 08.03.2010 genutzt. So ist mit Hilfe der Politik die Voraussetzung dafür geschaffen, dass der Mellowpark/ alleins.e.V. sich weiter entwickeln kann. Er kann sich auf die Unterstützung des Bezirkes verlassen.

Zwei neue Schulbauten

Bildvergrößerung: Eröffnung MEB am Heidekampgraben
Eröffnung MEB am Heidekampgraben
Bild: BA TK

Gleich zwei neue Modulare Egänzungsbauten (MEBs) an Treptow-Köpenicker Schulen konnte Bezirksstadrätin Cornelia Flader am 20.1.21 besichtigen.

An der Schule am Heidekampgraben empfing die Schulleiterin, Frau Terrey, mit ihrem gesamten Führungsteam die Bezirksstadträtin zur offiziellen Einweihung des MEB. Gemeinsam wurde die rote Schleife für das Gebäude durchschnitten, in dem sich 24 Unterrichtsräume und die dazugehörigen Teilungsräume befinden. Die Klassenzimmer sind von engagierten Pädagogen offensichtlich liebevoll eingerichtet. Das Personal der Schule – vonder Leiterin bis zum Schulhausmeister – warten sehnsüchtig auf die Schulkinder, die das Haus mit Leben erfüllen.

Auch die Sophie-Brahe-Gemeinschaftsschule präsentierte der Bezirksstadträtin ihren neuen MEB. Hier wurden zölf neue Unterrichtsräume und die Teilungsräume dazu geschaffen.

Gute Zukunft für den Mellowpark.

Bildvergrößerung: Cornelia Flader vor der Senatsverwaltung für Inneres
Cornelia Flader vor der Senatsverwaltung für Inneres
Bild: BA TK

Der Mellowpark ist eine echte Perle für Sport und Jugendarbeit im Bezirk. Mellowpark e.V. und All eins e.V. sind die beiden Vereine, die schräg gegenüber dem Stadion an der Alten Försterei erfolgreich BMX-Radsport und Jugendarbeit betreiben.

Der Mellowpark braucht heute eine verlässliche Entwicklungsperspektive. Am 13.01.2021 habe ich mich deshalb an seinem Amtssitz im Alten Stadthaus mit dem Staatssekretär für Sport getroffen. Von Bebauungsplänen über Gebäudezustände, von Landesstützpunkt bis Zuwendungsrecht, von Leistungssport bis Sportanlagen-Nutzungsverordnung reichte die Themenpalette. Unsere Verwaltungen, die gemeinsam mit den betroffenen Vereinen seit Jahren engagiert an einer Zukunft für den Mellowpark werkeln, sind mit einem dicken Paket voller Arbeitsaufträge aus der Sitzung herausgekommen.