Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona und berlin.de/ba-treptow-koepenick/corona

Inhaltsspalte

Aktuelles aus der Gleichstellungspolitik, Veranstaltungen und Aktionen 2022

Hilfetelefone für Berlin - Du bist nicht allein!

Hilfetelefone für Berlin - Du bist nicht allein
Bild: SenGPG

Mädchenpreis 2022 – Treptow-Köpenick sucht engagierte Mädchen und junge Frauen

Bildvergrößerung: Mädchenpreis 2022
Bild: BA Treptow-Köpenick, Dominique Kleiner

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick sucht zum 16. Mal engagierte Mädchen und junge Frauen aus dem Bezirk Treptow-Köpenick!

Mit dem Mädchenpreis zeichnet Bezirksbürgermeister Oliver Igel Mädchen und junge Frauen mit besonderem Engagement in unserem Bezirk aus. Es können sich Mädchen und junge Frauen aus dem Bezirk im Alter zwischen 12 und 18 Jahren selbst vorschlagen oder von Freunden, Bekannten, Lehrern, Sozialarbeitern oder anderen Personen vorgeschlagen lassen.

Die Bewerbung ist einfach und unkompliziert!
Bewerbt Euch selbst oder schlagt Mädchen zur Bewerbung vor! Euer Engagement wird wertgeschätzt und belohnt! Es lockt ein Preisgeld in Höhe von 300 € für den 1. Platz, 200 € für den 2. Platz und 100 € für den 3. Platz.

Die Bewerbung darf kreativ und individuell sein. Sie sollten maximal 2 Din A4-Seiten umfassen. Es dürfen Fotos und Videos (Länge maximal 10 Minuten) beigefügt werden. Die Bewerbung kann formlos von Euch selbst, Mädchengruppen, Familienmitgliedern, Freunden, Lehrerinnen und Lehrern oder Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern eingereicht werden.
Die Auswertung der Bewerbungsunterlagen erfolgt durch eine Jury unter dem Vorsitz des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Seit zwei Jahren wird der Mädchenpreis zusammen mit der Bürgermedaille verliehen und erhält auch damit eine besondere Wertschätzung.

Bewerbungen sind bis zum 02.05.2022 einzusenden an:
Gleichstellungsbeauftrage, Büro BzBm, PF: 910 240, 12414 Berlin oder per E-Mail: anke.armbrust@ba-tk.berlin.de

Weitere Informationen zum Mädchenpreis und zur Bewerbung entnehmen Sie dem Flyer oder der Pressemitteilung vom 26.01.2022.

Eine Übersicht über die Gewinnerinnen des Mädchenpreises der vergangenen Jahre finden Sie hier.

Flyer für den Mädchenpreis 2022

PDF-Dokument (1.6 MB)

Bitte eintreten! – in Ausbildung und Beruf

Ein Beratungsangebot von den Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) aus dem Jobcenter Berlin Treptow-Köpenick und der Agentur für Arbeit Berlin Süd in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes Treptow-Köpenick.

Die Beratungen finden jeden 4. Mittwoch im Monat, jeweils von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt.

  • 26. Januar 2022: Infopoint Kosmosviertel für Alleinerziehende (Ortolfstr. 182 / 184, 12524 Berlin)
    • Tel.: 0176 55 48 96 62
  • 23. Februar 2022: Infopoint Kosmosviertel für Alleinerziehende (Ortolfstr. 182 / 184, 12524 Berlin)
    • Tel.: 0176 55 48 96 62
  • 23. März 2022: Frauenzentrum Treptow-Köpenick in Adlershof (Radickestr. 55, 12489 Berlin)
    • Tel.: 0151 40 66 47 99
  • 27. April 2022: Stadtteilzentrum Campus Kiezspindel (Rudower Str. 37, 12557 Berlin)
    • Tel.: 030 67 48 94 93
  • 25. Mai 2022: Schutzhülle e.V. (Rinkartstr. 13, 12437 Berlin)
    • Tel.: 030 67 80 79 14
  • 22. Juni 2022: Frauentreff an der Wuhlheide (Rathenaustr. 40, 12459 Berlin)
    • Tel.: 0152 07 54 23 26

Traditionswettbewerb für "Familienfreundliche Unternehmen in Treptow-Köpenick" geht in die nächste Runde!

Bildvergrößerung: Wettbewerb "Familienfreundliche Unternehmen 2022"
Bild: BA Treptow-Köpenick, Dominique Kleiner

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick sucht auch in diesem Jahr wieder familienfreundliche Unternehmen im Bezirk! Bezirksbürgermeister Oliver Igel vergibt bereits zum 17. Mal die Auszeichnung für „Familienfreundliche Unternehmen“.

Seit 2005 werden im Bezirk Unternehmen ausgezeichnet, die aufgrund ihrer familiären Unternehmenskultur ein gutes Beispiel für eine moderne und flexible Arbeitswelt darstellen. Gerade in aktueller Zeit ist es wichtiger denn je, als Unternehmen auch auf die individuellen Bedürfnisse der Beschäftigten einzugehen.
Seit Beginn der Corona-Pandemie steht die Berufswelt in vielen Unternehmen vor großen Herausforderungen. Anpassungen und Veränderungen des Büroalltages durch beispielsweise Home-Office, Kurzarbeit oder andere existentielle Belastungen stellen für einige Unternehmen nach wie vor eine große Hürde dar. Eine Hürde, die es in Zukunft zu überwinden gilt, um auch so familiäre und berufliche Verpflichtungen gleichberechtigt weiterhin zu stärken.
Viele Unternehmen zeigen bereits seit mehreren Jahren, dass angepasste Arbeitszeitmodelle, verschiedene Wiedereinstiegsmöglichkeiten oder eine organisierte Kinderbetreuung ein zusätzlicher Erfolgsfaktor sein können. Dass die Vereinbarkeit von Familie und Beruf funktioniert, beweisen zum Beispiel 14 Unternehmen eindrucksvoll in der Broschüre „Familie-Karriere-Balance“.

Für Bezirksbürgermeister Oliver Igel ist es deshalb in diesem Jahr erneut ganz besonders wichtig, Unternehmen zu finden, die zeigen, dass familiengerechte und unterstützende Arbeitsstrukturen fester Bestandteil eines modernen Unternehmens sein können. Wie im vergangenen Jahr werden pandemiebedingte Anstrengungen bei der Bewertung daher besonders gewürdigt und in den Fokus genommen.

Eine Jury unter dem Vorsitz des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel wählt die familienfreundlichsten Unternehmen aus. Ausgezeichnet werden jeweils zwei Unternehmen. Eines mit bis zu 20 Beschäftigten und ein Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten. Der Preis sind jeweils 500 Euro für die Gewinner, eine wertvolle künstlerische Skulptur als Wanderpreis sowie ein Logo, welches die Unternehmen für ihr Kommunikation verwenden können.

Die Bewerbung ist unbürokratisch und erfordert nicht viel Zeit. Sofern es Fragen und Unsicherheiten bei der Bewerbung gibt, ist die Gleichstellungsbeauftragte Anke Armbrust gern behilflich.

Die Bewerbungsunterlagen können bei der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes Treptow-Köpenick angefordert oder im Internet unter
https://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/ueber-den-bezirk/auszeichnungen/familienfreundliche-unternehmen/
heruntergeladen werden.

Die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Wettbewerb endet am 30. Juni 2022.

Unternehmen können auch nach dem Ende der Bewerbungsfrist ihre Bewerbungen einreichen. Diese werden dann für den Wettbewerb im Folgejahr berücksichtigt.

Flyer für den Wettbewerb "Familienfreundliche Unternehmen 2022" - Vorderseite

PDF-Dokument (977.5 kB)

Flyer für den Wettbewerb "Familienfreundliche Unternehmen 2022" - Rückseite

PDF-Dokument (76.0 kB)

Wettbewerb „Familienfreundliche Unternehmen 2021 in Treptow-Köpenick“

Bildvergrößerung: Siegerunternehmen in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigte “ ist die LGC Genomics GmbH
Siegerunternehmen in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigte “ ist die LGC Genomics GmbH
Bild: BA-TK

Gemeinsamkeit – Familienfreundlichkeit im Unternehmen!

Bereits zum 16. Mal vergibt der Bezirk Treptow-Köpenick für das Jahr 2021 den Preis für den Wettbewerb „Familienfreundliche Unternehmen Treptow-Köpenick “.
Es haben sich erneut Unternehmen beworben, die alle eine Gemeinsamkeit aufweisen: Familienfreundlichkeit im Unternehmen!
Was verbinden die Unternehmen mit dem Begriff „Familienfreundlichkeit“? Dahinter stehen beispielsweise Konzepte zur Familienförderung, Hilfe bei der Kitaplatzsuche, flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit zur Mobilen Arbeit im Home-Office oder gezielte Maßnahmen für Beschäftigte, welche aus Betreuungszeiten wieder in den Beruf zurückkehren.

Unternehmen stehen mit der aktuellen Pandemie vor besonderen Herausforderungen. Die Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie sind ein Einschnitt und zugleich ein „Härtetest“ für Unternehmen mit ihren Beschäftigten und deren Familien. Aber es gibt auch viele Unternehmen, die zeigen, wie Homeoffice, Videokonferenzen, Telefonschalten, Kinderbetreuung, Versorgung von zu pflegenden Angehörigen, eben der komplette Alltag mit Job und Familie in Zeiten einer Pandemie funktionieren kann, in welcher moderne Unternehmensstrukturen sowie Familienfreundlichkeit wichtiger denn je sind.

Eine Jury unter dem Vorsitz des Bezirksbürgermeisters Oliver Igel hat auch wie in den vergangenen Jahren die familienfreundlichsten Unternehmen 2021 prämiert. Ausgezeichnet wurden zwei Unternehmen. Eines mit bis zu 20 Beschäftigten und ein Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten. Der Preis sind jeweils 500 Euro für die Gewinner und Gewinnerinnen und eine wertvolle künstlerische Skulptur als Wanderpreis. Zudem kann ein Logo für den Schriftverkehr verwendet werden, welches die Unternehmen als Familienfreundliches Unternehmen ausweist. Ebenso wird erneut ein ein Anerkennungspreis verliehen.

  • Siegerunternehmen in der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigte “ ist die LGC Genomics GmbH
  • Siegerunternehmen in der Kategorie „Unternehmen mit bis zu 20 Beschäftigten“ ist der Betreuungsverein Treptow-Köpenick e.V.
  • Anerkennungspreis für das Johanniter-Stift Berlin Johannisthal

Der Bezirksbürgermeister besuchte alle Unternehmen, um die Anerkennung und Wertschätzung für ihre Bemühungen und Anstrengungen persönlich auszusprechen.

Weitere Informationen zu den Unternehmen finden Sie in der aktuellen Pressemitteilung vom 14.01.2022.