20 Jahre Galerie Alte Schule Adlershof: Ausstellung SUPER NOVA ab 7. Dezember

Pressemitteilung vom 06.12.2018

Die letzte Ausstellung der Galerie Alte Schule Adlershof in diesem Jahr bietet ein Feuerwerk der Kunst: Dorit Bearach, Künstlerin und langjährige Kuratorin in der Galerie, hat 81 Künstlerkolleginnen und -kollegen eingeladen. Sie möchte damit Einblicke in deren aktuelles Schaffen geben und damit gleichzeitig das 20jährige Jubiläum der Galerie würdigen und feiern.

Zeichnung, Malerei, Fotografie, Druckgrafik und Bildhauerei – die klassischen künstlerischen Genres – zeigen eine Vielfalt an künstlerischen Handschriften und verdeutlichen das Credo der Galerie in ihrer besten Tradition. Die renommierten und öffentlich gut bekannten Künstlerinnen und Künstler kommen aus Berlin und dessen Umfeld sowie aus Schweden, Spanien, Israel und den USA. Viele von ihnen haben nationale und internationale Preise und Auszeichnungen erhalten, sind Mitglieder der Akademie der Künste oder Professorinnen und Professoren der Berliner Kunsthochschulen.

Die Mannigfaltigkeit in dieser Ausstellung zeigt sich in einem Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne, zwischen Poesie und den auf den Nägeln brennenden Themen des Alltags. Dieses Mosaik von 82 Handschriften lässt mit Sicherheit jede Besucherin und jeden Besucher etwas Berührendes entdecken und es wurde eine schöne Art gefunden, das Ausstellungsjahr zu beenden oder auch den Blick auf das neue Jahr zu richten.

Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler:
Augustinski Michael, Barrett Kedron, Bartnig Horst, Baumeister Ernst, Bearach Dorit, Bertel Ingrid, Böhme Lothar, Böttcher Joachim, Brodauf Julia, Bunge Ulrike, Burghardt Heike, Claus Martin, Colden Martin, Conrad Regina, Crossley Liz, de Maiziere Michael, Diersch Frank, Djurovic Uros, Domröse Wolfgang, Drimmer Norma, Düwel Christine, Engelmann Andrea, Faber Marie-Luise, Flierl Florian, Flierl Petra, Gielen Marianne, Goltzsche Dieter, Grimm Reinhard, Gröszer Marc, Gröszer Clemens, Hagen Sylvia, Handschick Heinz, Hartung Frank, Hausfeld Uta, Henze Volker, Hielscher Christine, Hogrebe Ulrike, Kain Michael, Köhler Jürgen, Korall Wolfgang, Korsig Bodo, Krause Georg, Kühne Gudrun, Kutzner Michael, Leiberg Helge, Leue Doris, Libuda Walter, Ludwig Angelika, Meiser Monika, Meister Sibylle, Müller Felix, Natuschke Sophie, Niemann Achim, Oltmanns Dietrich, Peuckert Sabine, Püschel Ulf, Quevedo Nuria, Rauch Ludwig, Roehl Rüdiger, Roenspieß Klaus, Rüdiger Margit, Sakrowski Karin, Scheib Hans, Schippel Alexander, Schmidt-Matt Robert, Seltmann Kerstin, Stangl Reinhard, Stille Marion, Stöcker Henry, Stötzer Werner, Theel Torsten, Thunström Ida, Trebeljahr Dorit, Ullrich Christian, Unger Kata, Weinhold Martin, Wendisch Trak, Wilde Berndt, Woisnitza Karla, Wollenberger Judith, Zoller Manfred, Zwickert Gerhard

Ausstellungseröffnung: Freitag, den 07.12.2018, 20:00 Uhr
Begrüßung: Annette Indetzki, Amtsleiterin für Weiterbildung und Kultur
Laudatio: Dorit Bearach, Kuratorin
Performance: Peter „Chappi“ Wawercinek
Laufzeit: 08.12.2018 – 12.01.2019

Öffnungszeiten der Ausstellung:
Di, Mi, Do 12:00 bis 19:00 Uhr
Sa 15:00 bis 19:00 Uhr
So, Mo und an gesetzlichen Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

Sonderöffnungszeiten zu den Feiertagen:
27.-29. Dezember 14:00 – 18:00 Uhr
2.-5. Januar 14:00 – 18:00 Uhr

Galerie Alte Schule Adlershof, Dörpfeldstr. 56, 12489 Berlin
Telefon: (030) 90297-5716 bzw. App: -5717
www.galerie-alte-schule-adlershof.de
Fahrverbindungen:
S-Adlershof, Tram 60, 61 Marktplatz Adlershof bzw. Wassermannstraße

Weitere Informationen:
FB Kultur und Museum, Telefon: (030) 90297-5724 oder -5720 bzw. unter
www.berlin.de/bildung-t-k