Mobilität in Friedrichshagen

Pressemitteilung vom 15.11.2018

Unter dem Motto „Wenn wir uns bewegen, können wir was bewegen!“ fand am Mittwoch, dem 7. November 2018, von 18 Uhr bis 21 Uhr die Auftaktveranstaltung im historischen Rathaus Friedrichshagen statt.

Die Initiatoren wollen mit Bürgerinnen und Bürgern aus Friedrichshagen den Arbeitskreis “Mobilität in Friedrichshagen” ins Leben rufen. Rund 70 Bürger/-innen und Vertreter der unterschiedlichen Interessengruppen kamen ins historische Rathaus, um sich an Thementischen moderiert zu den Bedürfnissen bei den unterschiedlichen Verkehrsformen auszutauschen und Verbesserungswünsche sowie Vorstellungen zu diskutieren. Die entstandene Themensammlung reichte vom „Tempo 30 für die Bölschestraße“ über die „mangelhafte Qualität der Fußwege auf den Nebenstraßen“ bis zum Vorschlag zur „Parkraumbewirtschaftung“.

Diese umfangreiche Themensammlung wird die Grundlage für das erste Treffen des Arbeitskreises Mobilität sein. Mehr als zehn engagierte Bürger haben spontan ihre Bereitschaft erklärt, hierbei mitzuwirken. Veranstalter und Moderatoren bewerteten diese öffentliche Diskussion als erfolgreichen Auftakt. Das Motto „wenn wir uns bewegen, können wir was bewegen” hat sich bewahrheitet. Nach knapp drei Stunden wurde bei ausreichenden Diskussionen zwischen den meisten Teilnehmenden der Abend beendet.

Die Einladung für das erste Arbeitskreis-Treffen wird in Kürze versendet. Wer sich aktiv beim Arbeitskreis einbringen möchte, meldet sich unter der E-Mail mobilitaet@friedrichshagen-berlin.de oder telefonisch unter (030) 90297-2220.

Kontakt:
Arbeitskreis Mobilität in Friedrichshagen
mobilitaet@friedrichshagen-berlin.de
www.mobilitaet.friedrichshagen-berlin.de