Filmvorführung zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 27. November 2018

Pressemitteilung vom 02.11.2018

Die Beratungsstelle für gewaltbetroffene Frauen und deren Angehörige des offensiv´91 e.V. möchte herzlich zu einer Filmvorführung am 27.11.2018, anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen in die Villa Offensiv einladen.
Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Unter aller Augen“ (2017) von der Filmemacherin Claudia Schmid.
Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit dem Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen, der noch immer häufigsten und härtesten Menschenrechtsverletzung unserer Zeit. UNIFEM und WHO gehen davon aus, dass in einigen Ländern der Erde bis zu 70 Prozent aller Frauen mindestens einmal im Laufe ihres Lebens Opfer physischer oder sexueller Gewalt werden – meist durch ihre Ehemänner oder Partner.
Im Film kommen von Gewalt betroffene Frauen aus aller Welt zu Wort – aus Asien, Afrika und Europa. Sie erzählen von der Gewalt, die ihnen angetan wurde, ihrem Kampf ums Überleben, ihren Ängsten und Hoffnungen und ihren aktuellen Versuchen, ein neues Leben jenseits der Gewalt aufzubauen. Sie haben Initiative ergriffen und sich trotz großer Gefahr zur Wehr gesetzt. Es werden Mechanismen und Strukturen von Gewalt und Macht gegen Frauen durchleuchtet, wodurch deutlich wird: unabhängig von Wohlstand, Lebensweise, Gesellschaft und Kultur finden sich weltweit Parallelen.

  • Was?
    Filmvorführung des Dokumentarfilmes „Unter aller Augen“ (2017, 94 Minuten, FSK ab 12), Im Anschluss daran gibt es bei einem kleinen Snack Zeit zum Austausch
  • Wann?
    Am 27.11.2018 ab 18 Uhr (Einlass), Beginn 18:30 Uhr
  • Wo?
    Villa Offensiv, Hasselwerderstraße 38-40, 1. Etage

*Bitte beachten Sie, dass innerhalb des Filmes verschiedene Gewalterlebnisse ausdrucksstark geschildert werden.