Modulare Ergänzungsbauten für Grundschulen in Treptow-Köpenick geplant

Pressemitteilung vom 19.06.2017

Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses hat auf seiner 9. Sitzung am 14. Juni 2017 die Mittel für den Bau von Modularen Ergänzungsbauten für die Schule an der Feuerwache in Niederschöneweide sowie für die Schule am Buntzelberg in Bohnsdorf freigegeben.

Durch sogenannte Modulare Ergänzungsbauten (MEB) ist es möglich, auf vorhandenen Schulgrundstücken zusätzliche Unterrichtsräume zu schaffen. Wie die gesamte Stadt Berlin wächst auch der attraktive Bezirk Treptow-Köpenick mit seiner hohen Lebensqualität bei den Einwohnerzahlen kontinuierlich. Um dem gerecht zu werden, ist auch die Schaffung zusätzlicher Kapazitäten an den Schulen notwendig.

„Die modernen Ergänzungsbauten sind ein wichtiger Schritt für die Sicherung einer wohnortnahen Schulversorgung, gerade auch im Grundschulbereich“, freut sich Bezirksstadträtin Cornelia Flader, die in der entscheidenden Sitzung im Abgeordnetenhaus selbst anwesend war. Die freigegebenen Mittel stammen aus dem Sondervermögen „Infrastruktur der Wachsenden Stadt“, aus dem Investitionen in die Infrastruktur des Landes Berlin finanziert werden.