Berlin informiert zum Coronavirus

Weitere Informationen unter: berlin.de/corona

Inhaltsspalte

Speed Folk aus Ungarn

Pressemitteilung vom 03.11.2016

Die TRANSSYLVANIANS gastieren am 6.11.2016 in Köpenick

Seit ihrer Gründung durch den Ungarn András Tiborcz zelebriert diese internationale Band mit Geigen, Kontrabass, Gitarre, Akkordeon und Schlagzeug traditionelle ungarische Musik in aufregend modernen Arrangements. Das Ergebnis ist populärer „Hungarian Speed Folk“ – leidenschaftlich und durchaus auch tanzbar.
Am kommenden Sonntag, 17 Uhr gibt die Band eines ihrer eher seltenen Hauptstadt-Konzerte im heimeligen Club-Saal der freiheit fünfzehn Berlin-Köpenick. Der historische Saal auf der Köpenicker Altstadtinsel, unmittelbar an der Spree, mit seiner großen Bühne und langen Bar, seinem gemütlichen Mobiliar und guter Akustik ist für ein solches Konzert sowohl für Konzerthörer als auch für Tanzwütige ideal geeignet.
Bei den Performances der TRANSSYLVANIANS trifft Belá Bartók auf rockige Riffs. Rap kreuzt sich mit Ska-Elementen und traditionellen Folksentenzen. Die Poesie der ungarischer Dichter entfaltet sich neu in ihren ohrwurmhaften Refrains. Elektrische Gitarre und Schlagzeug mischen sich mit Gipsy-Folk. Und ein Teufelsgeiger treibt die Band und das Publikum gelegentlich bis in die Ekstase.
Der Vorverkauf in der Touristinformation am Köpenicker Schloßplatz (15/12 €), in den bekannten VVK-Stellen und online über Reservix (zzgl. Gebühren) läuft noch bis Samstag. Mehr Informationen gibt’s im Netz unter: http://www.tkt-berlin.de/musik-welt.html